Dresden
Merken

Erste Dresdner Präsenzmesse seit Beginn der Pandemie

Die Messe Bauen Kaufen Wohnen hat zahlreiche Besucher auf das Dresdner Messegelände gelockt. Dabei wurden viele Inhalte zum Thema Immobilien vorgestellt.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Bei der Immobilienmesse Bauen Kaufen Wohnen auf dem Dresdner Messegelände präsentierten die Austeller verschiedenste Inhalte rund ums Eigenheim.
Bei der Immobilienmesse Bauen Kaufen Wohnen auf dem Dresdner Messegelände präsentierten die Austeller verschiedenste Inhalte rund ums Eigenheim. © dpa/ Christin Klose

Dresden. Die Messe Bauen Kaufen Wohnen hat am Wochenende über 2.2000 Besucher auf dem Dresdner Messegelände begrüßt. Die erste Dresdner Messe nach vielen Monaten pandemiebedingter Pause hieß neben den vielen Besuchern über 100 Austeller willkommen, die auch neue Themen in das Messegeschehen einbrachten.

"Der erfolgreiche Verlauf der Messe steht für Zuversicht. Aussteller und Besucher sind erleichtert wieder ein Stück Normalität zurückzugewinnen" freut sich Roland Zwerenz, Geschäftsführer des Veranstalters Ortec über den erfolgreichen Verlauf der Messe.

Das Pilotprojekt eines selbst tragenden Lehmziegelhauses wurde vorgestellt, der Sozialverband Sachsen informierte erstmals zum barrierefreien Planen und Bauen und auch das Thema „Hochwasser- und Starkregeneigenvorsorge“ war neu auf der Bau- und Immobilienmesse.

Darüber hinaus informierte die Sächsische Aufbaubank über die Förderung für Baugemeinschaften, die sich noch in der Gründungsphase befinden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Wichtiges Thema der Messe war die seit 1. Juli geltende Bundesförderung für effiziente Gebäude. So bot die Sächsische Energieagentur Saena Beratung zur notwendigen energetischen Sanierung von Bestandsimmobilien an und ein Vortragsprogramm begleitete die Messe und informierte zu aktuellen Themen wie Solarenergienutzung, Wärmedämmung, Heiztechnik und der Minimierung von Überflutungsschäden. (SZ)

Transparenzhinweis: Die Ortec Messe und Kongress GmbH ist ein Unternehmen der Zwerenz Gruppe und der DDV Mediengruppe, zu der auch die Sächsische Zeitung gehört.