SZ + Update Feuilleton
Merken

Adventskonzert im Dynamo-Stadion abgesagt

Auch in diesem Jahr fällt die beliebte Veranstaltung des Kreuzchors wegen Corona aus. Die Tickets werden erstattet. Für 2022 ist alles offen.

Von Bernd Klempnow
 2 Min.
Teilen
Folgen
Auch 2021 abgesagt: Das Adventskonzert des Dresdner Kreuzchores im Rudolf-Harbig-Stadion.
Auch 2021 abgesagt: Das Adventskonzert des Dresdner Kreuzchores im Rudolf-Harbig-Stadion. © ronaldbonss.com

Es sollte wieder ein Familienfest werden. Unter dem Motto #endlichwiedergemeinsam wollte der Dresdner Kreuzchor traditionell mit Tausenden Besuchern im festlich geschmückten Dresdner Dynamo-Stadion Weihnachtslieder singen und die Adventszeit feiern. Doch am Freitag kam die Absage. "Aus Verantwortung für unsere Besucher, unser Team und alle Künstler lässt die aktuelle Lage das Fest nicht zu. Schweren Herzens müssen wir daher auch in 2021 das große Adventskonzert absagen", informierten die Veranstalter am Morgen.

Die Lage sei ernst, die Infektionszahlen stiegen, daher könne man eine Großveranstaltung mit geplanten bis zu 15.000 Besuchern nicht durchführen. Alle Kunden erhalten den Ticketpreis vollumfänglich zurück. Gutscheine würden keine ausgestellt.

Ob es 2022 dann wieder das Konzert geben wird, ist noch unklar. Aufgrund der hohen Aufwendungen in der Vorbereitung könnte den Veranstaltern die Insolvenz drohen.

2018 war Peter Maffay Stargast der Kruzianer im Rudolf-Harbig-Stadion in Dresden.
2018 war Peter Maffay Stargast der Kruzianer im Rudolf-Harbig-Stadion in Dresden. ©  Archiv: Robert Michael

Bereits 2020 war das Adventskonzert, es wäre das sechste gewesen, abgesagt worden. Fünfmal hatten bis zu 25.000 Menschen in den Jahren zuvor dem Kreuzchor gelauscht, mit ihm und seinen Gästen wie Rocksänger Peter Maffay und Stargeiger David Garrett die Lieder der hohen Zeit gesungen.

Zwei Optionen für die Ticketstornierung

Wie der Veranstalter mitteilte, gebe es zwei Optionen der Ticketstornierung, die sich jeweils aufgrund der Art des Kaufes ergebe. Wer Tickets an einer Vorverkaufsstelle gekauft habe, könne diese auch nur dort stornieren. In diesem Fall müssten die Kunden selbst aktiv werden und sich an die jeweilige Stelle wenden.

"Tickets, die online über www.etix.com oder telefonisch bei Etix erworben wurden, werden automatisch rückabgewickelt. Kunden erhalten ihr Geld unkompliziert zurück und müssen nichts tun. Wir bitten hier allerdings um ein wenig Geduld, denn die Rückerstattung kann bis zu zehn Werktage beanspruchen", so der Veranstalter. Der Stornierungszeitraum für die Rückabwicklung an den Vorverkaufsstellen beginnt am Freitag, den 19.11.2021 und endet am 28.02.2022.

Trotz der Absage soll das Projekt zur Unterstützung der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden fortgeführt werden. Auch José Carreras ist mit seiner Stiftung dabei und hat dafür unter anderen die Kruzianer zu seiner Gala am 16. Dezember, ab 20.15 Uhr live im MDR, eingeladen. Die Stadionkonzert-Veranstalter wollen 50 Cent von jeder verkauften Adventskonzert-CD im Zeitraum vom 16. bis 24.12. 2021 diesem Projekt zukommen lassen.