Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Update Dresden
Merken

Lange Schlange bei Autogrammstunde von Roland Kaiser im Elbepark Dresden

Roland Kaiser hat seit 50 Jahren Bühnenpräsenz - und trotz Rentenalters weiterhin Spaß an seiner Karriere. Am Freitag startet am Dresdner Elbufer wieder die "Kaisermania". Zur Autogrammstunde am Abend vorher kamen Hunderte.

 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Für Fans, die kein Ticket für die "Kaisermania" am Elbufer bekommen haben, gab es Donnerstagnacht noch eine Chance Roland Kaiser live zu erleben. Hunderte kamen zu einer Autogrammstunde im Elbepark Dresden.
Für Fans, die kein Ticket für die "Kaisermania" am Elbufer bekommen haben, gab es Donnerstagnacht noch eine Chance Roland Kaiser live zu erleben. Hunderte kamen zu einer Autogrammstunde im Elbepark Dresden. © privat

Dresden. Roland Kaiser feiert. 50 Jahre auf der Bühne - 20 Jahre "Kaisermania". Und weil Dresden für den Schlagerstar immer etwas Besonderes ist, gab es am Vorabend des ersten Konzertes auch eine besondere Aktion für seine Fans.

Roland Kaiser gab am Donnerstagabend im Media Markt im Elbepark Dresden eine Autogrammstunde. Ab 22 Uhr signierte er Käufern seines neuen Albums "Neue Perspektiven" das CD-Cover, das diese dort exklusiv kaufen konnten. Fans berichten aber, dass der Sänger auch alles andere unterschrieben habe, was man ihm hingehalten habe - selbst einen lebensgroßen Papp-Roland. Außerdem konnten sie Fotos mit ihrem Idol machen, das gut gelaunt gewesen sei vor dem Beginn der "Kaisermania" am Freitagabend.

Roland Kaiser erfüllte im Elbepark Dresden am Donnerstag alle Autogrammwünsche seiner Fans - selbst auf einem lebensgroßen Pappaufsteller von sich selbst.
Roland Kaiser erfüllte im Elbepark Dresden am Donnerstag alle Autogrammwünsche seiner Fans - selbst auf einem lebensgroßen Pappaufsteller von sich selbst. © privat

Hunderte waren zur Signierstunde in den Elbepark gekommen, vor dem Eingang zum Media Markt hatte sich eine lange Schlange gebildet. Auch weit nach 23 Uhr war der Andrang noch groß. Bis Mitternacht sollte die Aktion dauern, hieß es im Vorfeld.

Kein Lampenfieber mehr bei Roland Kaiser

Aufregung vor Auftritten ist Schlagersänger Roland Kaiser inzwischen fremd. Seit einer Lungentransplantation habe er "interessanterweise" kein Lampenfieber mehr, sagte der 71-Jährige, der seit fünf Jahrzehnten auf Bühnen steht. Es sei eine gesunde Anspannung. "In meinem zweiten Leben habe ich immer das Gefühl, ich hab alles erreicht und überstanden, was soll mir passieren?" Auch wenn Fehler gemacht würden, gehe es trotzdem weiter. "Mit einer entspannten Einstellung kann man es sehr viel besser machen; seitdem gelingt mir auch mehr als vorher, und es macht einfach nur Spaß."

Ein halbes Jahrhundert sei eigentlich in jedem Beruf "eine ziemliche Strecke", sagte Kaiser. "Wenn man immer noch ein Künstler ist, der große Arenen füllt, hat man mehr auf der Haben- als auf der Soll-Seite, da hat man vieles richtig gemacht." Ein Geheimnis hinter seiner Karriere gebe es nicht. "Einfach nur engagiertes Arbeiten, Kontakt halten zu seinem Publikum und versuchen, den Geschmack der Menschen zu treffen und dabei den eigenen nicht zu verlieren." Für ihn sei jedes Konzert, jede Aufnahme reizvoll. "Es macht auch alles Spaß, sonst würde man das so lange auch gar nicht durchhalten."

Roland Kaiser will "auf höchstem Niveau unterhalten"

Inzwischen schreiben auch Autorinnen und Autoren für ihn, "die weniger nah an mir dran sind, und deren Fantasie neue Geschichten einbringt, die mir nicht eingefallen wären". Das begann laut Kaiser mit Maite Kelly. Mit dem Duett "Warum hast Du nicht nein gesagt" landeten sie 2014 beim jungen Publikum einen Hit.

"Natürlich bringe ich mich nach wie vor ein, sage, was ich mir vorstelle und was ich gerne hätte", sagte er. "Ich bin aber zugleich offen, deren Vorstellungen zu adaptierten, bin ja auch Interpret."

Kaiser sieht seine Aufgabe darin, "die Menschen auf höchstem Niveau zu unterhalten, ein Konzert von zweieinhalb Stunden zu spielen, sodass sie mit einem guten Gefühl wieder nach Hause gehen". Er will ihnen eine Pause bieten von Sorgen und Problemen, vom Alltag. Einen Abschied von der Bühne plant er nicht, letztlich entscheide das sein Publikum oder sein Gesundheitszustand.

Fünf "Kaisermania"-Konzerte ab Freitag am Dresdner Elbufer

Zum 50. Bühnenjubiläum schenkt er seinen Fans ab diesem Freitag fünf lange ausverkaufte "Kaisermania"-Shows am Dresdner Elbufer. Im kommenden Jahr feiert er dann nach Angaben von Veranstalter Semmel Concerts eine Tournee unter dem Motto "50 Jahre - 50 Hits!" - beginnend am 26. Mai in Bad Segeberg (Schleswig-Holstein), mit weiteren Auftritten unter anderem in Hannover, München, Köln und Leipzig. (dpa/SZ)