SZ + Sachsen
Merken

Leichtes Spiel für Betrüger

Die Wiederbeschaffung der gestohlenen Juwelen aus dem Grünen Gewölbe in Dresden sind eine Herzensangelegenheit. Trotzdem lohnt es sich, genauer hinzusehen. Ein Kommentar.

Von Karin Schlottmann
 2 Min.
Teilen
Folgen
Fast genau auf den Tag vor drei Jahren haben Einbrecher kunsthistorisch wertvolle Schmuckstücke aus einer Vitrine gestohlen.
Fast genau auf den Tag vor drei Jahren haben Einbrecher kunsthistorisch wertvolle Schmuckstücke aus einer Vitrine gestohlen. © Kunstsammlungen Dresden

Nach dem Einbruch in das Grüne Gewölbe war die Wiederbeschaffung des Schmucks eine Herzensangelegenheit vieler Menschen. Wohlhabende Kulturliebhaber sammelten im vorigen Jahr Spenden in Höhe von einer Million Euro, um die Juwelen zu retten. Insofern ist es grundsätzlich positiv zu bewerten, dass die Staatlichen Kunstsammlungen vieles unternehmen, um die wertvollen Stücke zurückzuholen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!