merken
Dresden

Dresden: 36-Jähriger soll Kind missbraucht haben

Laut Staatsanwaltschaft hat sich ein Mann in seiner Wohnung mehrfach an einer 12-Jährigen vergangen. Zu den Vorwürfen hat er sich bereits geäußert.

Zwischen März und Mitte August soll ein Kind mehrfach missbraucht worden sein. (Symbolfoto)
Zwischen März und Mitte August soll ein Kind mehrfach missbraucht worden sein. (Symbolfoto) © imago stock&people

Dresden. Wegen schweren sexuellen Missbrauchs an einem Kind erhebt die Dresdner Staatsanwaltschaft Anklage gegen einen 36-jährigen Mann.

Zwischen März und Mitte August 2021 soll er sich in seiner Wohnung an einer 12-Jährigen vergangen haben - in mindestens zehn Fällen. Laut Staatsanwaltschaft ist der Beschuldigte geringfügig, aber nicht einschlägig vorbestraft.

Anzeige
Durchstarten mit den Erfolgsmachern
Durchstarten mit den Erfolgsmachern

Wie kann man die eigenen Stärken am besten nutzen? Wo liegen die Wurzeln für berufliche und persönliche Erfüllung? Die „Erfolgsmacher“ geben Antworten.

Weiterführende Artikel

Polizei schnappt Dresdner auf Turbo-Fahrrad

Polizei schnappt Dresdner auf Turbo-Fahrrad

Ein 47-Jähriger kann sein Rad auf 60 Kilometer pro Stunde beschleunigen - durch selbst eingebauten Elektromotor. Nicht der einzige Verstoß des Mannes.

Dresden: Mehr Fälle von sexuellem Kindesmissbrauch

Dresden: Mehr Fälle von sexuellem Kindesmissbrauch

Die Zahl der betroffenen Mädchen und Jungen hat zugenommen. Das rät die Polizei den Eltern.

"Er hat sich zu den Tatvorwürfen im Wesentlichen geständig eingelassen", teilt ein Sprecher am Donnerstag mit.

Der Beschuldigte sitzt in Untersuchungshaft, bereits Anfang September hatten ihn Beamte festgenommen.

Das Landgericht Dresden wird nun über die Zulassung der Anklage entscheiden und danach einen Termin zur Hauptverhandlung festlegen. (peng/SZ)

Mehr zum Thema Dresden