merken
Dresden

Falscher Polizist will Dresdnerin betrügen

Eine Frau erhält in Seidnitz einen Schockanruf. Ihre Tochter habe einen tödlichen Unfall gebaut. Sie soll 80.000 Euro an die Polizei überweisen.

Mehrere Unbekannte wollten der Polizei zufolge eine Dresdnerin am Telefon betrügen.
Mehrere Unbekannte wollten der Polizei zufolge eine Dresdnerin am Telefon betrügen. © Symbolbild: Rene Meinig

Dresden. Mehrere Unbekannte wollten der Polizei zufolge eine Dresdnerin am Telefon betrügen. Die 89-Jährige erhielt am Mittwochnachmittag einen Schockanruf. Die Täter gaben sich am Telefon fälschlicherweise als Polizist und Rechtsanwalt aus. Sie behaupteten, die Schwiegertochter der Seniorin hätte einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht.

Weiterführende Artikel

Paar bekommt 20.000 Euro von Dresdner Polizei

Paar bekommt 20.000 Euro von Dresdner Polizei

Ein Ehepaar wird Opfer eines Telefontricks und verliert 20.000 Euro. Die Dresdner Polizei gibt ihm das Geld nun zurück. Wer aber sind die Betrüger?

Damit die junge Frau nicht in Haft kommt, sollte die 89-Jährige eine Kaution in Höhe von 80.000 Euro bezahlen. Im Laufe des Telefonats erkannte die Seniorin den Betrug und bezahlte die hohe Summe nicht. Die Polizei warnt vor solchen Schockanrufen. (SZ/luz)

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Mehr zum Thema Dresden