merken
Dresden

IT-Girls und Kita-Boys in Dresden gesucht

Noch immer lernen mehr Mädchen den Beruf zur Kindergärtnerin als Jungen. Ein klischeefreier Praxistag für Schüler soll helfen, das zu ändern.

Als Laborantin mit Chemikalien experimentieren. Warum nicht? Beim Girls' and Boys' Day ist das möglich.
Als Laborantin mit Chemikalien experimentieren. Warum nicht? Beim Girls' and Boys' Day ist das möglich. © PR

Dresden. Einen Schnuppertag auf der Baustelle oder im IT-Unternehmen: Das ist für Schüler und Schülerinnen am Donnerstag, den 22. April möglich. Der sogenannte "Girls' and Boys' Day" bietet Jugendlichen die Möglichkeit, ihren Wunschberuf für einen Tag auszuprobieren - ganz unabhängig vom Geschlecht. Aufgrund der Pandemie soll der geschlechtersensible Berufsorientierungstag hauptsächlich digital stattfinden.

Insgesamt stehen den Jugendlichen mehr als 1.000 Plätze zur Verfügung - Knapp 800 richten sich an Mädchen. Der bundesweite Berufsorientierungstag wurde im Jahr 2001 erstmals ausgerufen, um Klischees im Job aufzubrechen. Der Praxistag soll für Mädchen und Jungen die Optionen ihrer beruflichen Zukunft erweitern. Sie lernen Ausbildungen und Studienfächer kennen, die immer noch durch Geschlechterrollen geprägt sind.

Anzeige
Wie das Miteinander gelingen kann
Wie das Miteinander gelingen kann

Die TU Dresden engagiert sich für eine Ethik des Zusammenlebens, die sich an Gleichheit, Diversität und Eigenverantwortung orientiert.

An diesem Tag gehen Mädchen ins Handwerk oder in die Industrie, Jungen in die Pflege oder in die Kita. In Dresden nimmt beispielsweise die Feuerwehr am Girls' Day und die Städtische Bibliothek am Boys' Day teil.

Weiterführende Artikel

Geld: Was Frauen und Männer unterscheidet

Geld: Was Frauen und Männer unterscheidet

Stimmt das auch heute noch? Feministinnen mögen jetzt aufschreien und die Frage vehement verneinen.

Sachsen will Berufsausbildung neu sortieren

Sachsen will Berufsausbildung neu sortieren

Mit der Reform der Lehre reagiert der Freistaat auch auf eine stark veränderte Nachfrage von Schülern.

Wieso ich gern ein feministischer Mann bin

Wieso ich gern ein feministischer Mann bin

Unser Autor schließt mit alten Rollenzwängen ab. Warum ihn das glücklich macht – ein Essay zum Männertag.

Der Tag richtet sich an alle Schüler und Schülerinnen von der fünften bis zwölften Klasse. Sie können an dem Tag vom Unterricht freigestellt werden. Die Anmeldung ist über das bundesweite Portal möglich.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden