Dresden
Merken

Goldene Reiterin und Spielmannszug eröffnen den Dresdner Augustusmarkt

Nach der Eröffnung des Dresdner Striezelmarktes ist am Mittwoch auch der Augustusmarkt in der Neustadt gestartet - mit Reiterin und viel Musik.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Fiona Marks reitet als "Goldene Reiterin" zur Eröffnung über den Dresdner Augustusmarkt.
Fiona Marks reitet als "Goldene Reiterin" zur Eröffnung über den Dresdner Augustusmarkt. © Sven Ellger

Dresden. Mit dem Augustusmarkt auf der Hauptstraße hat am Mittwoch der zweite große Dresdner Weihnachtsmarkt eröffnet. Während auf dem Striezelmarkt der Kreuzchor sang, läuteten auf der Neustädter Seite eine Goldene Reiterin und der Radeberger Spielmannszug die Adventszeit ein.

Die Frau im goldfarbenen Kleid und auf dem Pferd heißt Fiona Marks. Die 18-Jährige ritt auf dem Pferd "Apollo", das aus der Reitschule Hofewiese kommt. Die Strecke, etwa 500 Meter lang, führte von der neuen lilafarbenen Teddyfigur am Albertplatz bis zur Statue des "Goldenen Reiters".

Neu auf dem Augustusmarkt ist dieser lilafarbene Teddybär.
Neu auf dem Augustusmarkt ist dieser lilafarbene Teddybär. © Sven Ellger

Das Pferde halte sie in dem Trubel ruhig, indem sie selbst Ruhe bewahre, sagt Fiona Marks. "Damit überträgt sich meine Ruhe auf die des Pferdes." Dresden und seine Geschichte "sind für mich etwas besonderes und ich bin sehr stolz, mit der Goldenen Reiterin diese Geschichte den Dresdnern und den Besuchern näher zu bringen." Fiona Marks lebt in Radeberg und studiert in Dresden-Pillnitz.

Blauer Baum und lila Teddybär

Dazu spielte der Radeberger Erwachsenen-Spielmannszug auf, seines Zeichens "amtierender Sächsischer Landesmeister". Dieser ist am Mittwochnachmittag mit 35 Teilnehmern auflaufen und spielte Stücke wie den "York'schen Marsch", "Petersburger Marsch" und Auszüge aus der Oper "Carmen".

Attraktionen des Augustusmarktes sind der berühmte "Blaue Baum", das Riesenrad auf dem Neustädter Markt, die goldene Glitzertanne am Jorge-Gomondai-Platz, eine erzgebirgische Weihnachtspyramide und kuschelige Weihnachtsstuben. Zu den Neuheiten zählt ein mehr als vier Meter hoher lilafarbener Teddybär am Albertplatz, der die neue Kinder- und Familienfreundlichkeit des Augustusmarktes unterstreichen soll.

Auch vom Radeberger Spielmannszug ist der Markt am Mittwoch eröffnet worden.
Auch vom Radeberger Spielmannszug ist der Markt am Mittwoch eröffnet worden. © Sven Ellger

Der Augustusmarkt soll in dieser Saison erstmals bis zum 2. Januar dauern. Am 24., 25., und 26. Dezember wird er allerdings geschlossen. Er öffnet täglich von Montag bis Donnerstag zwischen 11 und 21 Uhr, an den Freitagen von 11 bis 22 Uhr, an den Samstagen von 10 bis 22 Uhr sowie an den Sonntagen von 10 bis 21 Uhr. (SZ)