Freischalten Freischalten Dresden
Merken

"Die Kinder haben die meiste Zeit ihres Lebens im Krankenhaus verbracht"

Uwe Klippel therapiert Kinder, die eine Krebserkrankung überwunden haben. Der Sporttherapeut stellt ihre Kräfte wieder her - über Jahre hinweg. Warum das nicht spurlos an ihm vorübergeht und wie Dresdner jetzt helfen können.

Von Juliane Just
 6 Min.
Teilen
Folgen
Hanna (l.) und Anna geben an der Kletterwand alles. Sie haben eine Krebserkrankung hinter sich und wurden von Sporttherapeut Uwe Klippel wieder fit für den Alltag gemacht.
Hanna (l.) und Anna geben an der Kletterwand alles. Sie haben eine Krebserkrankung hinter sich und wurden von Sporttherapeut Uwe Klippel wieder fit für den Alltag gemacht. © René Meinig

Dresden. "In die Hocke! Vorwärts! Zurück!", brummt es im kleinen Sportkeller. Ein großer Mann gibt die Kommandos, setzt damit zwei Mädchen in Bewegung. Einen Parcours geht es entlang, drippelnd mit dem Ball. Hanna und Anna beginnen zu schnaufen, der Körper kommt auf Touren. Und genau das ist es, was ihr Therapeut erreichen will.

Sie haben noch keinen Account?
Jetzt registrieren & sofort weiterlesen.
  • Zugriff auf Liveblogs
  • Merkliste für Artikel
  • Täglich neue Rätsel und Sudokus
  • Garantiert immer kostenfrei
Mehr zum Thema Dresden