Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dresden
Merken

Mehr als 12.000 Bäume in Dresden gefällt

In Dresden haben Privatbesitzer innerhalb eines Jahres 12.000 Bäume abgesägt. Hinzu kommen hunderte illegale Fällungen.

Von Luisa Zenker
 6 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Auch am Holunderweg nahe der Stauffenbergalle sind Anfang diesen Jahres mehr als hundert Bäume durch die Privateigentümer gefällt worden.
Auch am Holunderweg nahe der Stauffenbergalle sind Anfang diesen Jahres mehr als hundert Bäume durch die Privateigentümer gefällt worden. © René Meinig

Dresden. Die Sägen hatten in der Landeshauptstadt ordentlich zu tun. Im Herbst und Winter haben Privatbesitzer mehr als 12.000 Bäume abgeholzt heißt es von der Stadtverwaltung. Das hat nun ein Ende. Ab dem ersten März gilt bis Ende September ein Fällverbot, um beispielsweise nistende Vögel zu schützen.

In diesem Artikel:

  • Wie viele Bäume hat die Stadt Dresden im Herbst und Winter gefällt?
  • Werden die gefällten Bäume ersetzt?
  • Wie viele Bäume müssen in diesem Jahr abgeholzt werden?
  • Wie hoch schätzt die Stadt die Zahl an illegalen Baumfällungen?
  • Was ist zu tun, wenn mein Nachbar illegal einen Baum absägt?
  • Hatten die Sturmtage Mitte Februar Auswirkungen auf den Baumbestand?
  • Werden mehr Bäume durch die Folgen des Klimawandels gefällt?
  • Welche Arten werden wegen des Klimawandels aus Dresdens Baumbestand verschwinden?
Ihre Angebote werden geladen...