Freischalten Freischalten Dresden
Merken

Nach langen Wartezeiten 2019: So will Dresden eine erneute Chaos-Wahl verhindern

Im Juni wählt Dresden Europaparlament, Stadtrat und Beiräte. 2019 bildeten sich lange Schlangen. Wie Dresden das jetzt verhindern will.

Von Dirk Hein
 5 Min.
Teilen
Folgen
2019 konnte nicht die komplette Kommunalwahl ausgezählt werden. Tausende Wahlzettel mussten per Koffer ins Rathaus gebracht werden. 2024 will Dresden besser vorbereitet sein.
2019 konnte nicht die komplette Kommunalwahl ausgezählt werden. Tausende Wahlzettel mussten per Koffer ins Rathaus gebracht werden. 2024 will Dresden besser vorbereitet sein. ©  Archiv/Sven Ellger

Dresden. 2024 wird ein Superwahljahr. Neben der Landtagswahl im Herbst liegt der Fokus vor allem auf dem 9. Juni. Dann sind in der Landeshauptstadt Kommunalwahlen angesetzt. An diesem Termin wird ein neuer Stadtrat gewählt. Am selben Tag bestimmen die Dresdnerinnen und Dresdner aber auch ihre Ortschaftsräte und Stadtbezirksbeiräte. Parallel dazu werden die Europawahlen durchgeführt. 2019 führt das teilweise zu Chaos.

Warum wird die Wahl für Dresden so stressig?

Bereits registriert? Zum Login

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu. Für die anmeldepflichtige Nutzung der Services und Produkte der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG gelten die AGBs der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG. Bitte nehmen Sie zusätzlich unsere Datenschutz-Hinweise zur Kenntnis.