SZ + Feuilleton
Merken

Vergrault die Jungen nicht aus Dresden!

Dresden droht langweilig zu werden für junge und kreative Menschen. Wenn sich nichts ändert, wird das zum Problem für die ganze Metropole. Ein Gastbeitrag.

 7 Min.
Teilen
Folgen
Beliebter und umstrittener Treffpunkt in der Dresdner Neustadt: das "Assi Eck".
Beliebter und umstrittener Treffpunkt in der Dresdner Neustadt: das "Assi Eck". © Ronald Bonß

Von Christian Demuth

Dresden verliert die Anziehungskraft bei jungen und kreativen Leuten und Kreativen – und merkt es noch nicht einmal. Die Stadt ist wunderschön, aber für viele zunehmend langweilig. Der Reiz, nach Berlin und Leipzig zu gehen, ist groß. Es ist eben ein nicht unerheblicher Faktor für die Entscheidung, in eine Stadt zu ziehen und auch dort zu bleiben, ob kreative, spannende Orte existieren oder eben nicht. Doch kreative Freiräume, Clubkultur und soziale Orte für junge Leute drohen hier wegzufallen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Feuilleton