merken
Dresden

13 Tipps fürs Pfingst-Wochenende

Neue Möglichkeiten - in Dresden geht wieder was und rundherum vielleicht mehr als man denkt. Hier sind unsere Vorschläge für die Feiertage.

Einen Pfingstausflug wert - auch weil die Außengastronomie geöffnet hat: die Leutewitzer Mühle.
Einen Pfingstausflug wert - auch weil die Außengastronomie geöffnet hat: die Leutewitzer Mühle. ©  SZ-Archiv

Mühlentag für Entdecker

Die Windmühle in Dresden-Gohlis macht vor jedem Himmel eine gute Figur. Über Pfingsten gibt es hier Essen und Trinken auf die Hand.
Die Windmühle in Dresden-Gohlis macht vor jedem Himmel eine gute Figur. Über Pfingsten gibt es hier Essen und Trinken auf die Hand. © pinterest.de

Normalerweise ist Pfingstmontag Mühlentag. Deutschlandweit. Noch ist nichts wieder normal, deshalb gibt es den Mühlentag dieses Jahr nicht offiziell. Aber inoffiziell können Sie sich mit unserer Hilfe Ihren Mühlentag sozusagen selbst basteln. Wir haben 17 Windmühlen in Dresden und Umgebung sowie in der Oberlausitz zusammengestellt, bei denen ein Besuch in jedem Fall lohnt - egal, ob an und in der Mühle Führungen und Gastronomie angeboten werden oder nicht. Wenn ein solches Angebot besteht, erfahren Sie es natürlich.

17 Windmühlen im Überblick

Technische Universität Dresden
TU Dresden News
TU Dresden News

Was passiert an der Exzellenzuniversität TU Dresden? Aktuelle News und Informationen finden Sie in unserer Unternehmenswelt.


Panometer-Blick 300 Jahre zurück

© DDV-Mediengruppe

Einige Wochen war das Panometer wegen der Bundes-Notbremse geschlossen - pünktlich zu Pfingsten ist dank der Inzidenz unter 100 wieder geöffnet. Zu sehen ist Dresden im Barock - also die Stadt vor rund 300 Jahren. Und das im Wechsel von Tag und Nacht und als 360-Grad-Rundumblick. Dank Aussichtsturm auch noch von oben und unten. Plus Sonderausstellung zur Zeit von August dem Starken.

Ticketverkauf fürs Panometer


Aussichtstürme der Oberlausitz

Rostiger Nagel im Lausitzer Seenland.
Rostiger Nagel im Lausitzer Seenland. ©  Archiv/Ronald Bonss

Geheimtipp, der immer geht: Aussichtstürme sind Hingucker und Runtergucker. Zehn von ihnen in der Oberlausitz haben wir zu einer Übersicht zusammengestellt. Die meisten lassen sich auch unabhängig von geöffneter Gastronomie besteigen. Die Blicke in die wunderbare Oberlausitzer Natur entschädigen für den Aufstieg .

10 Aussichtstürme im Überblick


Tierparks überall offen

Der Panda wartet im Naturschutz-Tierpark Görlitz.
Der Panda wartet im Naturschutz-Tierpark Görlitz. © Naturschutz-Tierpark Görlitz

Die Tierparks und Zoos der Region laden seit einigen Wochen zum Tiere gucken ein. Zwar mit Zeitfenster-Ticket und negativem Corona-Test - aber das sind überwindbare Hürden. Wer also mit seiner Familie ein paar interessante Stunden an der frischen Luft verbringen will - die Tiere und ihre Betreuer sind dankbar.

Acht Tierparks im Überblick


Findlingspark Nochten

©  Wolfgang Wittchen/Archiv

Besuche im Findlingspark Nochten sind wieder möglich. Da dafür ein negativer Corona-Test nötig ist, bietet der Förderverein Lausitzer Findlingspark Nochten e.V. vor Ort kostenlose Schnelltest für Parkbesucher an. Natürlich werden auch Bescheinigungen aus anderen Testzentren anerkannt. Im Park zeigen sich u.a. Dichter-Narzissen, Phlox, Lewisien, Thymianflächen, Azaleen, Rhododendren und Wildrosen gerade farbenfroh. Die 20 Hektar bieten viel Raum für entspannte Spaziergänge und Erholung im Freien. Der Wüsten-Spielplatz und der neue Imbiss „Big Rock“ mit Verkauf vom Fenster sind geöffnet. Parkrundfahrten sind möglich, allerdings dürfen auf eine Fahrt nur Mitglieder eines Haushalts mitgenommen werden. Eine vorherige Buchung ist erforderlich.

Park geöffnet täglich von 10 bis 18 Uhr


Schlossparks laden ein

© Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen

Sachsens Schlösserland hat seine Parks zugänglich gemacht. Der Schlosspark Pillnitz, der Barockgarten Großsedlitz und der Schlosspark Lichtenwalde sind kostenpflichtig geöffnet. Tickets sind ohne vorherige Terminbuchung direkt an den Kassen und in den Servicebereichen erhältlich. Kostenfrei geöffnet sind der Park von Schloss Weesenstein, die Königlichen Anlagen Bad Elster, der Fürst-Pückler-Park Bad Muskau und der Barockgarten Zabeltitz. Von den Schlössern darf lediglich Pillnitz öffnen.

Öffnungszeiten und weitere Informationen


Pfingstspaziergang im Zschoner Grund

Belohnung am Ziel - Blick aufs restaurierte Mühlrad der Zschoner Mühle.
Belohnung am Ziel - Blick aufs restaurierte Mühlrad der Zschoner Mühle. © Kulturverein Zschoner Mühle e.V.

Das Wetter wird besser. Die Lust auf Spaziergänge wächst. Zumal, wenn sie sich ganz prima auch mit tollen Aussichten verbinden lassen. Unser Vorschlag zu Pfingsten ist ein ganz Besonderer - wir statten der Zschoner Mühle einen Besuch ab. Denn dort gibt es gleich mehrere Möglichkeiten, Touren rund um die Mühle zu planen. Und auch Fahrradfreunde kommen hier auf ihre Kosten.

Hier geht´s zum Spaziergang der Woche


Mit dem Schiff auf der Elbe

© Archiv/Marco Klinger

Das Salonschiff Gräfin Cosel und der Dampfer Pillnitz sind von Freitag bis Montag mit Passagieren auf der Elbe unterwegs. Die Schiffe fahren vom Terrassenufer nach Pillnitz und zurück - mit Halt in Blasewitz am Blauen Wunder. Eine Art Linienverkehr mit vier Abfahrten pro Tag. Wer mitfahren will, kauft online einen Fahrschein - für jede Station werden fünf Euro fällig, also bis Pillnitz zehn Euro. Für die Rückfahrt braucht es einen neuen Fahrschein. Zu essen und zu trinken gibt' s nichts an Bord, auch mitgebrachte Speisen und Getränke dürfen die Fahrgäste nicht zu sich nehmen.

Hier gibt´s die Fahrpläne und Fahrscheine


Miniwelt Lichtenstein

© Miniwelt Sachsen GmbH

Ab sofort kann man wieder in der Miniwelt Lichtenstein durch Europa, Asien, Afrika und Amerika flanieren. Lediglich der Minikosmos und die Schauwerkstatt müssen vorerst geschlossen bleiben, und die Bootsvorführungen finden nicht statt. Es gelten deshalb Sondereintrittspreise. Besucher ab sieben Jahre benötigen ein aktuelles, negatives Covid-19-Testergebnis, das auch vor Ort im Testzentrum auf dem Parkplatz eingeholt werden kann. In einigen Bereichen ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, und die Kontaktdaten werden erfasst. Getränke, Eis und Snacks gibt‘s „to go“.

täglich geöffnet von 9 bis 18 Uhr, letzter Einlass 16.30 Uhr

Hier geht´s zur Miniwelt


Dresdens Parkeisenbahn fährt

© PR/Veranstalter

Die Dresdner Parkeisenbahn fährt wieder. Pro Tour sind 50 Fahrgäste erlaubt, es geht ohne Halt vom Bahnhof nahe dem Straßburger Platz durch den Park und zurück zum Startbahnhof. Die Tickets gibt es nur online. Wer mitfahren will, braucht einen negativen Corona-Schnelltest.

Fahrten am ganzen Pfingstwochenende jeweils 13 bis 18 Uhr

Hier gibt´s die Tickets


Museen in Dresden

©  Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen

Überall dort, wo die Inzidenz fünf Tage lang stabil unter 100 liegt, dürfen am übernächsten Tag Museen wieder öffnen. Über Pfingsten ist das in Ostsachsen nur in Dresden der Fall. Hygienemuseum und Verkehrsmuseum öffnen. Welche Freizeitstätten sonst noch einladen - hier der Überblick:

Offene Freizeitstätten über Pfingsten


Autokino am Flughafen

© Archiv/Christian Juppe

Wie vor einem Jahr lädt das Gelände am Flughafen Dresden zum Autokino. Zum Programm über Pfingsten gehören die Horror-Night am Sonntag ("Es") und ein Konzert mit "Anstandslos und Durchgeknallt" am Pfingstmontag. Kinderfilme des Wochenendes sind unter anderem "Die Unglaublichen 2" und "Die Eiskönigin 2". Für die Großen gibt´s zum Beispiel "Ziemlich beste Freunde" und "Das perfekte Geheimnis".

Hier geht´s zum Programm und Ticketverkauf


Künstler öffnen ihre Ateliers

© PR/Veranstalter

Weiterführende Artikel

Corona: Das ist zu Pfingsten in Sachsen erlaubt

Corona: Das ist zu Pfingsten in Sachsen erlaubt

Die Corona-Zahlen sind im Sinkflug, Lockerungen rücken in greifbare Nähe. Was am Pfingst-Wochenende in Sachsen möglich ist - ein Überblick.

Pfingsten öffnen Künstler am Samstag, Sonntag und Montag ihre Ateliers - natürlich unter Einhaltung der Hygieneregeln. Maler, Grafiker, Bildhauer, Fotografen, Keramiker, Holz-, Schmuck-, Textil- und Metallgestalter und viele andere Kreative freuen sich auf ein aufgeschlossenes Publikum, auf spannende Gespräche und interessante Kontakte. An mindestens einem der drei Tage von 10 bis 18 Uhr laden sie ein zum Schauen, Staunen und Lauschen, zu Inspiration und Erlebnissen für die Sinne.

Hier geht´s zum Überblick


Mehr zum Thema Dresden