merken
Politik

„Fakt ist“: MDR-Talk zur Rente mit 68

Wie sieht eine gerechte Rentenformel aus? Die Debatte um die Rente mit 68 ist am Montagabend Thema im MDR-Talk „Fakt ist“ aus Dresden. Das sind die Gäste.

Der Vorschlag zu einer Erhöhung des Renteneintrittsalters auf 68 ist umstritten.
Der Vorschlag zu einer Erhöhung des Renteneintrittsalters auf 68 ist umstritten. © dpa-Zentralbild

Dresden. Die Warnungen gibt es seit Jahren: Die Gesellschaft wird immer älter. Bei der Rente stehen auf Dauer zu viele Empfänger zu wenigen Beitragszahlern gegenüber. Jetzt wird erneut darüber diskutiert, ob deshalb das Renteneintrittsalter angehoben werden muss.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Experten, die das Wirtschaftsministerium beraten, empfohlen Anfang Juni in einem Gutachten eine Anhebung auf 68. Bei SPD, Linken und Gewerkschaften stieß das umgehend auf scharfe Kritik, aber auch der Bundeswirtschaftsminister lehnte die Idee ab. Aus der Wirtschaft kommen dagegen Warnungen, sich dem Vorschlag zu verschließen.

Am Montagabend diskutiert auch Andreas F. Rook bei „Fakt ist! Aus Dresden“ im MDR mit seinen Gästen über das Thema Rente. Der Titel der Sendung: „Rente mit 68. Arbeiten bis zum Umfallen?“

Die Gäste bei „Fakt ist“ im MDR

Weiterführende Artikel

Merkel gegen längeres Arbeiten bis Rente

Merkel gegen längeres Arbeiten bis Rente

Die Kanzlerin hat der Verlängerung der Lebensarbeitszeit eine Absage erteilt. Das hatte dagegen der Beitrat beim Wirtschaftsministerium gefordert.

Rente mit 68? Befund richtig, Therapie falsch

Rente mit 68? Befund richtig, Therapie falsch

Immer weniger Erwerbstätige müssen immer mehr Rentner finanzieren. Doch es gibt bessere Konzepte als das höhere Rentenalter, kommentiert Peter Heimann.

Experten schlagen Rente mit 68 vor

Experten schlagen Rente mit 68 vor

Was kommt auf die Arbeitnehmer in einer immer älter werdenden Gesellschaft zu? Berater der Bundesregierung warten mit Vorschlägen voller Zündstoff auf.

Überraschendes Renten-Plus durch Corona

Überraschendes Renten-Plus durch Corona

Nach einer nur geringen Erhöhung 2021 können sich Ruheständler 2022 auf hohe Zuwächse der Altersbezüge freuen. Doch das kostet jedes Jahr Milliarden.

  • Dr. Laura Romeu Gordo, Altersforscherin (Deutsches Zentrum für Altersfragen)
  • Prof. Gert Wagner, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler und Regierungsberater
  • Susanne Schaper (Linke), Landesvorsitzende Sachsen und Sozialpolitikerin
  • Lorenzo Wienecke und Juri Galkin, Initiative für wirtschaftliche Jugend e.V.

Der MDR sendet „Fakt ist“ am Montagabend bereits ab 20.30 Uhr im Livestream auf mdr.de und ab 22.15 Uhr im Fernsehen. (dpa/SZ/hej)

Mehr zum Thema Politik