merken
Dresden

Drei Verletzte bei Wohnungsbrand in Dresden

Eine Frau und zwei Kinder erlitten in der Nacht zum Donnerstag eine Rauchgasvergiftung. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

In Leuben hat es in der Nacht zum Donnerstag gebrannt.
In Leuben hat es in der Nacht zum Donnerstag gebrannt. © Symbolbild: Rene Meinig

Dresden. Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Leuben haben eine Frau und zwei Kinder in der Nacht zum Donnerstag leichte Verletzungen erlitten.

Weiterführende Artikel

Polizist rettet Dresdnerin aus verqualmter Wohnung

Polizist rettet Dresdnerin aus verqualmter Wohnung

Eine 76-Jährige stürzt bei dem Versuch, angebranntes Essen zu löschen. Durch Zufall passiert nichts Schlimmeres.

Nach ersten Ermittlungen entstand das Feuer am Niederseidewitzer Weg kurz vor Mitternacht durch eine unbeobachtete Kerze, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der Brand beschädigte Möbel und verrußte die Wohnung in der zweiten Etage. Drei Bewohner mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (SZ/sr)

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Mehr zum Thema Dresden