SZ + Pirna
Merken

Fräulein Adeles Gespür fürs Reh

Die Jäger sind gefordert wie nie. Das Wild knabbert am neuen Wald. Deshalb sitzt eine Frau bei Pretzschendorf auf Posten, mit geladener Büchse und einer Spürnase.

Von Jörg Stock
 6 Min.
Teilen
Folgen
"Immer der Nase nach." Jacqueline Mette und ihre Münsterländer-Dame Adele sind bereit, um im Wald bei Pretzschendorf den Rehen aufzulauern.
"Immer der Nase nach." Jacqueline Mette und ihre Münsterländer-Dame Adele sind bereit, um im Wald bei Pretzschendorf den Rehen aufzulauern. © Karl-Ludwig Oberthür

Adele sagt: "Cool! Was geht denn jetzt los!" Sie sagt es mit einem Freudentanz, mit wedelnder Rute und fliegenden Schlappohren. Vornehme Zurückhaltung ist dem Rassehund Adele vom Winkellehen gerade schnurz. Das war zu erwarten. "Adele freut sich immer, wenn es in den Wald geht", sagt Jacqueline Mette, ihre Chefin. "Arbeiten ist für sie das Schönste."

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!