Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Platzproblem: Wie den Balkon optimal gestalten

Nach der Arbeit heimkommen, Balkontür auf und den Abend bei wärmenden Sonnenstrahlen ausklingen lassen. Möbel für Balkone von klein bis groß.

 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ob groß, ob klein - für jeden Balkon gibt es eine gemütliche und praktische Lösung.
Ob groß, ob klein - für jeden Balkon gibt es eine gemütliche und praktische Lösung. © Foto: Adobe Stock

Im Sommer spielt sich ein Großteil des Lebens im Freien ab. Deshalb sollte man es sich nicht nur gemütlich machen, sondern auch gemütlich einrichten. Mit schönem Fußboden, schicken und praktischen Möbeln, Textilien und der richtigen Deko wird der Balkon schnell zum Wohn- oder Esszimmer im Freien. Je nach Budget beginnt die Planung schon beim Boden. Während sich Eigenheimbesitzer bei der Gestaltung frei entscheiden können, kommen auch für Mieter einige Lösungen in Frage: Holzfliesen im Klickverfahren können ebenso verlegt werden Kunstrasen. Oder man kauft sich einen wasserfesten schönen Outdoor-Teppich.

Je nach Platzangebot können verschiedene Möbel ihren Weg: Für einen kleinen Tisch und Stühle ist auf dem kleinsten Balkon Platz, mit Klapp- oder Ausziehtisch wird Platz gespart, ein kleiner Beistelltisch dient als Ablagefläche. Für Sonnenliegen braucht es meist einen großen Balkon der eine Terrasse, für kleinen Platz tut es auch eine zusammenklappbare Version. Für Loungemöbel sollte genügend Platz vorhanden sein. Mit Sonnenschirm, Markise oder Sonnensegel wird Schatten für ein lauschiges Sommerplätzchen geschaffen.

Holz, Metall, Rattan oder Plastik?

Bei der Auswahl der Balkonmöbel* spielt nicht nur der persönliche Geschmack eine Rolle, sondern auch die Ausrichtung des Balkons. Stabil, wetterfest und leicht zu reinigen sollten sie sein, ebenso extremen Sonnenschein ertragen. Frühstück auf einem Ostbalkon, Sonnenliege auf einem Südbalkon und Abendessen mit Spätsonne auf dem Westbalkon: Jedem neuem „Draußen-Zimmer“ kann ein Schwerpunkt gesetzt werden. Möbel auf dem Südbalkon sollten sonnenfest sein, bei einem Nordbalkon lässt sich zwar die Hitze im Sommer dank Schatten immer gut ertragen, allerdings ist zu berücksichtigen, dass die Möbel die meiste Zeit im Schatten stehen und dort nach einem Regen nie richtig von der Sonne getrocknet werden. Das erfordert meist im Herbst eine gründliche Reinigung, vor allem bei Holzmöbeln.

Möbel aus Holz* wirken meist rustikal gemütlich und passen damit auf jeden Balkon. Zu achten ist auf eine regelmäßige Pflege mit Lasur oder Öl als Schutz gegen starken Wettereinflüsse und intensive UV-Strahlung. Zeitloser Klassiker ist Metall. Der Lack sollte intakt sein, um Rost zu verhindern. Statt Guss- oder Schmiedeeisen kommt auch Aluminium in Frage. Rattan und Polyrattan haben ebenfalls eine eher rustikale Optik. Rattan ist Naturholz, Polyrattan ein Geflecht aus Kunststoff. Natürliches Rattan braucht deutlich mehr Pflege, doch sind beide Materialien langlebig und modern. Der Allrounder auf dem Balkon ist Plastik: sehr robust und mit Schwamm oder einem feuchten Lappen leicht zu reinigen.

Der persönliche Stil entscheidet

Mediterran, maritim, exotisch, romantisch oder modern und minimalistisch. Seinen Geschmack kann man bei der Gestaltung bestens einbringen. Für mediterranen Look auf dem Balkon sorgen zum Beispiel verschnörkelte Möbel aus Gusseisen oder eine Bank mit Sitzkissen in mediterranen Tönen wie Rot, Ocker oder Beige. Für südlichen Duft sorgen Kräuter wie Oregano, Rosmarin Thymian und Lavendel, am besten in schicken Terrakotta-Töpfen. Maritim wird es mit Strandkorb oder einem Hängesitz für einen eher kleineren Balkon. Alles in Holz mit groben Stoffen in hellen Farben und mit Blautönen. Für die Dekoration können Mitbringsel aus dem Urlaub wie Muscheln oder Treibholz verwendet werden, kombiniert mit Hanfseilen und Laterne.

Für einen exotischen Look sind farbenfrohe Ethno-Muster eine schicke Lösung. Mit Holz oder Bast kombiniert zu vielen Pflanzen, darunter auch Kakteen. Mit einem warmen Licht am Abend kombinieren. Romantisch wird es mit Gartenmöbeln aus Gusseisen und Sitzkissen mit floralen Motiven, Lichterketten und Kerzen. Pflanzen in zartem Rosa und Pastelltönen passen dazu. Modern und minimalistisch wird es ohne übermäßige Dekoration und Konzentration auf das Wesentliche: helle Farben, gerade Linien, schlichte Formen der Möbel aus Holz oder Aluminium. Weinige oder immergrüne Pflanzen wie Farne und Stauben passen gut dazu, in Blumentöpfen aus Metall oder grauem Naturstein.

Platzsparend und schick: Hängesessel sorgen auf großen Balkonen für Gemütlichkeit.
Platzsparend und schick: Hängesessel sorgen auf großen Balkonen für Gemütlichkeit. © Foto: Adobe Stock
Ein frischer Sommerbalkon mit knalligen Textilfarben.
Ein frischer Sommerbalkon mit knalligen Textilfarben. © Foto: Adobe Stock
Ein Tisch, zwei (Klapp)-Stühle und ein wenig Deko haben auch auf dem kleinsten Balkon Platz.
Ein Tisch, zwei (Klapp)-Stühle und ein wenig Deko haben auch auf dem kleinsten Balkon Platz. © Foto: Adobe Stock
© DDV Media

Disclaimer: Dieser Artikel wurde von DDV Media erstellt. Er ist kein reguläres Angebot von Sächsische.de und fällt nicht unter die Verantwortung der Redaktion.

*Affiliate-Link