merken
Görlitz

Coronahelden-Märchenbuch kommt gut an

Was Schüler des Görlitzer Augustum-Annen-Gymnasium schrieben und zeichneten, liegt jetzt bei Kinderärzten aus. Dank eines Ministerialbeamten.

Fünftklässler vom Augustum-Annen-Gymnasium Görlitz schrieben während des Lockdowns ein Märchenbuch über Corona-Helden.
Fünftklässler vom Augustum-Annen-Gymnasium Görlitz schrieben während des Lockdowns ein Märchenbuch über Corona-Helden. © Gabriela Lachnit

Als die Sächsische Zeitung und sächsische.de vor Kurzem über Schüler des Augustum-Annen-Gymnasiums und ihr Coronahelden-Märchenbuch informierten, wurde das in der Landeshauptstadt Dresden interessiert gelesen. Das hatte Folgen.

Gudrun Mewes, die Deutschlehrerin der Mädchen und Jungen, die sich im Vorjahr als Märchenautoren ausprobierten, erhielt eine Email aus dem sächsischen Ministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus. Einem Mitarbeiter in der Abteilung Kunst gefiel die Idee mit dem Märchenbuch so gut, dass er auf private Kosten gleich 15 Bücher kaufte. Die durfte Gudrun Mewes nun an 15 Kinderarztpraxen in Deutschland verschicken, wo sie von den kleinen Patienten gelesen werden können.

Anzeige
"Genial Sächsisch!" – Die große Erfinderserie
"Genial Sächsisch!" – Die große Erfinderserie

Vieles sieht einfach aus, doch dahinter steckt viel Forschung. Saechsische.de stellt elf Erfindungen aus Sachsen vor, die das Leben besser oder eben schöner machen.

Gudrun Mewes berichtet auch von einer jungen Mutter, die das Buch für ihre Tochter erwarb. "Die ist zwar erst zwei Jahre alt, aber ich will ihr später einmal anhand des Coronahelden-Märchenbuchs erklären, was eine Pandemie ist", schrieb die Frau, als sie das Buch bei Frau Mewes bestellte.

Fünftklässler des Görlitzer Augustum-Annengymnasiums hatten während des Homeschoolings im Frühjahr 2020 Märchen geschrieben, die sich mit dem Thema Corona auseinandersetzen. Die Lehrerin veröffentlichte die Geschichten in einem Buch, dessen Druck sie selbst vorfinanzierte.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz