merken
PLUS Görlitz

Mann hat verbotene Waffen im Kofferraum

Bundespolizisten stoppten den 27-Jährigen bei Kodersdorf. Er hatte einiges auf dem Kerbholz. Wenige Stunden später gab es einen ähnlichen Fall.

Symbolbild
Symbolbild © Friso Gentsch/dpa

Bundespolizisten haben am Mittwochmorgen gegen 8 Uhr auf der A4 in der Nähe von Görlitz einen 27-jährigen polnischen Mercedesfahrer entdeckt, der einiges auf dem Kerbholz hatte. Die Beamten stoppten ihn bei Kodersdorf und sahen sich die beiden Insassen näher an, teilt Pressesprecher Michael Engler mit. Auf dem Beifahrersitz saß die Mutter des jungen Manns.

Der 27-Jährige erklärte auf Nachfrage, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis
ist - deshalb musste sich später auch seine Mutter hinter das Lenkrad setzen. Abgesehen davon konnte der Mann zunächst nur seine Krankenversicherungskarte oder mit seinem Smartphone die Kopie eines Ausweises vorzeigen. Eine Überprüfung durch polnische Behörden ergab, dass der angegebene Name frei erfunden war. Die übermittelten rechtmäßigen Personalien tauchten dagegen in einer Fahndungsnotiz im Zusammenhang mit Wirtschaftskriminalität auf. Der gültige Ausweis war letztlich unter einer Fußmatte versteckt.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Auf der Suche nach dem Dokument hatten sich die Beamten auch den Kofferraum zeigen lassen. Dabei entdeckten sie ein Luftgewehr sowie mehrere CO2- beziehungsweise Druckluftwaffen. Weil den Waffen offensichtlich die Prüfzeichen fehlten, klärt nun das Autobahnpolizeirevier Bautzen, ob es sich möglicherweise um einen Verstoß gegen das Waffengesetz handelt. An den Ermittlungen wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis führt unbenommen davon kein Weg vorbei.

Teleskopschlagstock in der Fahrertür

Konsequenzen im Sinne des Waffengesetzes dürfte nun auch ein Teleskopschlagstock für einen 32-Jährigen aus Polen haben. Als der Mann am Mittwochmittag in seinem Fahrzeug an der Autobahn bei Kodersdorf kontrolliert wurde, entdeckten die Ordnungshüter das Corpus Delicti in einem Ablagefach der Fahrertür. Nach Sicherstellung des Schlagstockes hat dessen Eigentümer nun mit einem Bußgeldbescheid zu rechnen. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz