merken
PLUS Görlitz

Bundespolizei stoppt illegale Reise von sechs Personen

Die Beamten erwischten die Männer bei Nieder Seifersdorf und eine Frau bei Kodersdorf. Nun erwarten sie Konsequenzen.

Symbolbild
Symbolbild ©  Symbolbild: dpa

Ludwigsdorfer Bundespolizisten haben am Montag eine Georgierin und fünf Georgier erwischt, die unerlaubt nach Deutschland eingereist waren.

Zoo Dresden
Tierisch was erleben
Tierisch was erleben

Welche spannenden Neuigkeiten gibt es bei Pinguin, Elefant und Co.? Wer wird Tier des Monats? Hier können Sie abstimmen und erfahren mehr über die tierischen Bewohner des Zoo Dresden.

Gegen 13 Uhr schnappten Beamte der Bundespolizei in Kodersdorf eine Georgierin, die ihre zulässigen Gesamtaufenthaltstage im Schengener Raum überschritten hatte. Die 30-Jährige hatte keinen gültigen Aufenthaltstitel für die Einreise nach Deutschland, teilt Bundespolizei-Sprecherin Ivonne Höppner mit.

In den späten Abendstunden fanden die Beamten fünf Männer im Alter von 30, 27, 27, 26 und 25 aus Georgien, die ebenfalls ihre Gesamtaufenthaltstage überschritten hatten. Sie trafen die Männer bei Nieder Seifersdorf in einem polnischen Auto an. Auch sie hatten keine gültigen Aufenthaltstitel für die Einreise nach Deutschland.

Es wurden Strafverfahren wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise und des unerlaubten Aufenthaltes eingeleitet. (SZ)

Mehr zum Thema Görlitz