merken
PLUS Görlitz

Crash mit drei Lkw auf der A4

Das Unglück passierte am Dienstag kurz hinter der polnischen Grenze bei Görlitz. Zwei Menschen wurden verletzt. Zudem sind lange Staus die Folge.

©  xcitepress

Ein Schwerer Unfall hat sich am Dienstagvormittag auf der A4 in Richtung Dresden kurz nach der polnischen Grenze bei Görlitz ereignet. Laut Anja Leuschner, Pressesprecherin der Polizeidirektion Görlitz, hat es dort einen Crash mit drei Lkw gegeben.

Ein DAF-Sattelzug, der in Richtung Dresden unterwegs war, fuhr zwischen den Anschlussstellen Görlitz und Kodersdorf vermutlich wegen Unaufmerksamkeit auf einen Lkw Renault auf. Dieser hatte gebremst, wurde dann aber auf einen dritten Lkw geschoben. Der 52-jährige Renault-Fahrer wurde schwer verletzt, der Fahrer des dritten Lkw leicht. Der Rettungsdienst brachte beide in ein Krankenhaus.

Anzeige
Laden Sie Ihre Akkus auf
Laden Sie Ihre Akkus auf

...und lassen Sie sich elektrisieren.

Die Polizei war vor Ort, außerdem die Berufsfeuerwehr Görlitz mit vier Fahrzeugen und 11 Einsatzkräften. Unterstützt wurden sie von den Kameraden der Ortsfeuerwehr Stadt- Mitte sowie zwei Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr Ebersbach. Insgesamt waren 29 Einsatzkräfte der Feuerwehr, ein Rettungshubschrauber und zwei Rettungswagen im Einsatz. Feuerwehrleute sicherte die Unfallstelle ab und beräumte die Fahrbahn Karosserieteilen. Außerdem setzten sie Ölbindemittel ein, um das Auslaufen von Betriebsstoffen zu verhindern, die auf einer Fläche von 250 m² auf der Fahrbahn verteilt waren.

Während des gesamten Einsatzes wurde über eine Schlauchleitung und Pulverlöscher die Sicherstellung des Brandschutzes gewährleistet, teilt Einsatzleiter Thomas Seitz mit. Die Firma Dussa schleppte die beschädigten Fahrzeuge ab.

Über den gesundheitlichen Zustand des DAF-Fahrers konnte Leuschner am frühen Nachmittag ebenso wenig Auskunft geben wie über die Höhe des Sachschadens. Die Ermittlungen zur möglichen Ursache des Unfalls führt die Polizei.

Die Autobahnauffahrt Görlitz in Richtung Kodersdorf war mehrere Stunden lang gesperrt. Fahrzeuge, die aus Polen kamen, wurden in Richtung Görlitz von der A4 geleitet. Der Verkehr staute sich.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachtrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz