merken
PLUS Görlitz

Gerade aus JVA raus: Dieb wird rückfällig

Ein 48-jähriger Pole hat zwei Lauben in Görlitz aufgebrochen - und wurde beobachtet. Anderenorts traten Jugendliche Außenspiegel ab.

Symbolbild
Symbolbild © Andreas Gebert/dpa

Die Polizei hat am späten Mittwochabend einen Einbrecher in der Kleingartenanlage an der Erich-Weinert-Straße in Görlitz festgenommen. Der 48-Jährige war in zwei Lauben eingedrungen. Aus einer entwendete der Pole zwei kleine Werkzeugkästen, zwei kleine Ferngläser, zwei Dolche und diverse Lebensmittel. Aus der zweiten hatte er sich bereits Gegenstände zurechtgelegt. Doch Zeugen beobachteten sein Treiben und riefen die Polizei. Die konnte ihn gegen 23.15 Uhr noch vor Ort antreffen - und so klickten die Handschellen. Sein hinterlassener Schaden: 450 Euro

"Er war erst vor zwei Wochen aus der JVA entlassen wurden, wo er wegen ähnlicher Delikte saß", so Polizeisprecherin Anja Leuschner. Nun ist er wieder in Gewahrsam. An diesem Donnerstag wird sich entscheiden, ob er einem Haftrichter vorgeführt wird oder nicht.

Elbgalerie Riesa
Hier macht Shoppen glücklich!
Hier macht Shoppen glücklich!

"Alles bekommen. In Riesa." – dieses Motto lebt die Elbgalerie Riesa.

An der Melanchthonstraße in Görlitz haben Jugendliche kurz nach Mitternacht die Außenspiegel von Fahrzeugen abgetreten und Mülltonnen umgeschmissen. Schaden: 1.800 Euro. Anwohner riefen daraufhin die Polizei. Die stellte zwei 16-Jährige und eine 22-Jährige aus Polen. Die beiden Jugendlichen erhielten eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. "Die Frau soll wohl nicht mitgemacht haben", sagt Anja Leuschner. Allerdings wird dennoch eine Tatbeteiligung geprüft, immerhin unternahm sie auch nichts dagegen.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz