merken
Görlitz

Görlitz und Niesky helfen ihren Händlern

Click&Collect ist in der Oberlausitz angekommen. Aber wer macht mit? Die Städte Görlitz und Niesky wollen Übersicht schaffen.

Bei Andreas Vetter in Niesky können Kunden per Telefon bestellen, "und wir geben die Ware an der Tür heraus."
Bei Andreas Vetter in Niesky können Kunden per Telefon bestellen, "und wir geben die Ware an der Tür heraus." © André Schulze

Die Möglichkeit, Dinge im Geschäft zu bestellen und abzuholen - Click&Collect - ist inzwischen in Sachsen angekommen. Auch in Görlitz und Niesky. Die Verwaltungen beider Städte wollen die Händler, die mitmachen, unterstützen.

Für manche Händler ist Click&Collect sinnvoll, andere haben sich dagegen entschieden. Wer mitmacht, soll man auf der Nieskyer Stadt-Homepage auf einen Blick sehen. Die Verwaltung hat auf ihrer Startseite eine Übersicht angelegt: "damit sollen die Händler unterstützt werden und die Kunden einen schnellen Überblick über die lokalen Anbieter bekommen", erklärt Franziska Arauner aus dem Nieskyer Rathaus.

UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand

Was ist eigentlich das Unbezahlbarland? Warum ist der Landkreis Görlitz Unbezahlbarland? Hier finden Sie alle Infos.

Nicht nur Händler, die bei Click&Collect mitmachen, können sich mit ihrem Unternehmen eintragen, sondern auch Unternehmen, die Gutscheine anbieten oder Lieferdienst: dabei ist die Stadt auf die Unternehmer angewiesen, erklärt Franziska Arauner, die Liste basiert auf ihrer Zuarbeit. Die ersten haben das bereits getan. Die Stadt hat außerdem die grundlegenden Sicherheitsmaßnahmen, die bei Click&Collect zu beachten sind, aufgeführt. "Und an die Bürger richtet sich die Bitte: Unterstützen Sie jetzt den lokalen Handel! Es kommt auf uns alle an!"

In Görlitz ist ganz Ähnliches geplant, sagt Stadtsprecherin Sylvia Otto. Auch hier soll es auf der städtischen Homepage eine Übersicht geben, die die Händler und ihre Angebote aufführt.

Der Lockdown ist in Sachsen bis mindestens zum 7. März verlängert. Das bedeutet unter anderem, dass Geschäfte jenseits des Grundbedarfs geschlossen bleiben, ebenso Restaurants. Letztere können schon länger einen Liefer- und Abholservice anbieten. Seit Wochenbeginn ist in Sachsen auch Click&Collect für die Händler erlaubt. Sachsen war eines der letzten Bundesländer, die diese Möglichkeit zugelassen haben.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz