merken
PLUS Görlitz

Fünf weitere Corona-Tote im Kreis Görlitz

Bei den Verstorbenen handelt es sich um Senioren aus Großschönau, Löbau und Zittau. Die 7-Tage-Inzidenz liegt weit über 600.

Symbolbild
Symbolbild © dpa

Der Landkreis Görlitz meldet am Montag sieben neue Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 im Vergleich zum Vortag. Bei den positiv getesteten Personen handelt es sich um sechs Erwachsene und ein Kind, verteilt auf unterschiedliche Kommunen des Landkreises. Eine Übersicht ist unter http://coronavirus.landkreis.gr/ einsehbar. Weitere 152 Personen sind genesen.

Derzeit sind 3.956 Personen infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 653,67 je 100.000 Einwohner, informiert Landratsamts-Sprecherin Franziska Glaubitz.

Anzeige
Karriere bei der OLUTEX GmbH
Karriere bei der OLUTEX GmbH

Das Team der Oberlausitzer Luftfahrttextilien GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung am Standort Seifhennersdorf.

263 Menschen werden derzeit stationär in den Kliniken des Landkreises Görlitz behandelt, 29 davon benötigen eine intensivmedizinische Betreuung.

Darüber hinaus verzeichnet das Gesundheitsamt des Landkreises Görlitz fünf weitere Todesfälle in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion. Es handelt sich um eine 90-jährige Frau aus Großschönau, eine 94-jährige Frau aus Löbau sowie drei Männer im Alter von 81, 82 und 84 Jahren aus Zittau. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle auf insgesamt 248.

Seit Beginn der Pandemie im März 2020 haben sich nachweislich 7.718 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. 3.514 Personen sind zum heutigen Zeitpunkt genesen.

Derzeit sind im Landkreis 26 Pflegeeinrichtungen von Corona-Fällen betroffen und unter Quarantäne gestellt worden. Dazu zählen fünf Einrichtungen der Behindertenhilfe in Weißwasser, Görlitz, Reichenbach und Herrnhut sowie 21 Seniorenheime in Bad Muskau, Bernstadt, Ebersbach-Neugersdorf Görlitz, Jonsdorf, Löbau, Mittelherwigsdorf, Oybin, Olbersdorf, Ostritz, Seifhennersdorf und Zittau.

Bei weiteren fünf Einrichtungen in Zittau, Großschönau, Görlitz und Löbau bestehen Verdachtsfälle.

Neue Corona-Schutz-Verordnung

Seit Montag gilt die neue Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates Sachsen. Die Allgemeinverfügung des Landkreises vom 10. Dezember 2020 tritt damit außer Kraft. Für die Umsetzung der gestrigen Bund-Länder-Beschlüsse wird die Corona-Schutz-Verordnung noch angepasst. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz