SZ + Görlitz
Merken

Görlitzer Filme auf großer Leinwand

Seine Deutschlandpremiere hat „Haus der Träume“ beim Filmfest in München. In Cannes lief „Ze Network“.

Von Daniela Pfeiffer
 1 Min.
Teilen
Folgen
Dreharbeiten einer Szene für "Torstraße 1",  das inzwischen "Haus der Träume" heißt, im vergangenen Oktober vor dem Görlitzer Kaufhaus.
Dreharbeiten einer Szene für "Torstraße 1", das inzwischen "Haus der Träume" heißt, im vergangenen Oktober vor dem Görlitzer Kaufhaus. © Paul Glaser/glaserfotografie.de

Große Bühne für die Görlitzer Filmproduktionen des vergangenen Jahres. Beim Filmfest in München, das vom 23. Juni bis 2. Juli stattfindet, hat „Haus der Träume“, das 2021 in Görlitz als „Torstraße 1“ gedreht wurde, seine Deutschlandpremiere. Zwar durfte die Filmbranche schon vor einigen Wochen etwas von der RTL-plus-Streamingserie bei der weltgrößten Fernsehmesse „MIP TV“ in Cannes sehen - dort wurde „Haus der Träume“ auch gleich zum Sieger im Wettbewerb „MIP Drama“ gekürt. Doch das breite Publikum hatte noch keine Gelegenheit, sich von der Serie zu überzeugen. In München ist das nun am 27. Juni und am 29. Juni möglich, bevor die Serie schließlich im Fernsehen gestreamt werden kann.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Görlitz