merken
PLUS Görlitz

Grenzkriminalität: Neid unter Polizeibeamten

Die Soko Argus stützt sich auch auf Ermittlungen von Beamten anderer Einheiten. Bei den medienwirksamen Erfolgen wird das selten erwähnt.

Die Soko "Argus" in Aktion, hier bei einer Kontrolle mit anderen Polizeikräften an der B 178.
Die Soko "Argus" in Aktion, hier bei einer Kontrolle mit anderen Polizeikräften an der B 178. © Matthias Weber/photoweber.de

In den täglichen offiziellen Polizeiberichten taucht sie häufig auf, die Sonderkommission Argus, angesiedelt bei der Polizeidirektion Görlitz. Die Soko beschäftigt sich vorwiegend mit schwerer grenzüberschreitender Kriminalität, wird entsprechend in den Medien erwähnt. Zu oft?

Zu diesem Schluss kommt jedenfalls ein SZ-Leser. In einer Mail beklagt er, dass es doch oft die Beamten auf Streife aus den Polizeirevieren seien, die Täter dingfest machen und danach den umfangreichen Schreibkram erledigen. Der Fall werde dann an die Soko übergeben, die dann medienwirksam in der Öffentlichkeit erwähnt wird.

UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand

Was ist eigentlich das Unbezahlbarland? Warum ist der Landkreis Görlitz Unbezahlbarland? Hier finden Sie alle Infos.

Als Beispiel nennt der SZ-Leser einen Fall aus diesem Monat. Eine Diebesbande hatte in einer Firma bei Bautzen zugeschlagen, die Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz meldete zunächst, dass Streifenbeamte die Verdächtigen stellten und dingfest machten. Titel: "Drei Tatverdächtige nach Firmeneinbruch gestellt". Einen Tag später hieß es von der Polizei allerdings: "Soko Argus: Einbrecherbande im Gefängnis".

Ein Widerspruch? Schließlich war an der Festnahme der Diebe die Soko offensichtlich nicht beteiligt. Nach SZ-Informationen hatte die Sonderkommission die Vorarbeiten der Kollegen übernommen und über die Staatsanwaltschaft an den Haftrichter weitergeleitet. Schmückt sich die Soko mit fremden Federn?

Soko übernimmt schwere Fälle

"Nein", sagt Kai Siebenäuger, Sprecher der Polizeidirektion Görlitz. Wenn sich ein größerer Ermittlungskomplex andeutet oder ein Bezug zum Nachbarland Polen, dann sei es normal, dass die Soko Argus den Fall weiterbearbeitet. Das sei hier der Fall gewesen. Denn in der jüngeren Vergangenheit gab es weitere Einbrüche bei der betroffenen Firma in Cottbus und in Görlitz. Die Soko übernahm die Ermittlungen, nahm unter anderem mit den Kollegen in Brandenburg Kontakt auf, um herauszufinden, ob zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht.

Werden die Erfolge der Streifenbeamten in der Polizeidirektion nicht gewürdigt? "Selbstverständlich werden sie das", sagt Kai Siebenäuger. Im polizeilichen Intranet werden die täglichen Ermittlungserfolge der Kollegen veröffentlicht. "Wir achten sehr darauf, dass jeder dort zu Ehren kommt", sagt Kai Siebenäuger. Natürlich schafft es nicht jeder Zugriff dann auch in die offiziellen Pressemitteilungen der Polizeidirektion.

Weiterführende Artikel

Soko Argus findet gestohlenen Mitsubishi

Soko Argus findet gestohlenen Mitsubishi

Ein Fahndungserfolg: Der in Görlitz gestohlene Wagen ist in Polen wieder aufgetaucht. Die Täter konnten jedoch fliehen.

Schneller Fahndungserfolg für Soko Argus

Schneller Fahndungserfolg für Soko Argus

Bei einem Einbruch in Eckartsberg verschwindet ein VW-Transporter - und taucht in Polen wieder auf.

Soko Argus kontrolliert erneut die Grenze

Soko Argus kontrolliert erneut die Grenze

Dabei erwischten sie unter anderem 55 Corona-Regelbrecher. Aber auch Drogen und Waffen fanden sie. Und Verkehrssünder.

Soko Argus: Das sind die neusten Fahndungserfolge

Soko Argus: Das sind die neusten Fahndungserfolge

Die Beamten identifizierten Diebesgut in Bernsdorf und Lubsko. Außerdem gelang ihnen zusammen mit den polnischen Kollegen ein Schlag gegen Auto-Hehlerei.

Die Sonderkommission Argus spielt innerhalb der Polizeidirektion eine Sonderrolle, ist anders aufgestellt. Dass es sie gibt, war mehr oder weniger eine politische Entscheidung. Die Soko wird sich natürlich auch auf Ermittlungen der Kollegen stützen müssen. Für den Bürger ist das allerdings wohl eher zweitrangig: Hauptsache, der oder die Täter sind überführt.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz