merken
PLUS Görlitz

Plauenerin dreht im Görlitzer Kaufhaus

Naemi Feitisch hatte am Mittwoch am Marienplatz ihren Auftritt. Am Donnerstag wird derweil weiter gebaut, Kulissen am Haupteingang des Kaufhauses.

Naemi Feitisch am Mittwoch beim Dreh am Görlitzer Kaufhaus.
Naemi Feitisch am Mittwoch beim Dreh am Görlitzer Kaufhaus. © Paul Glaser

Bei den Dreharbeiten am Mittwoch am Görlitzer Kaufhaus und auf dem Marienplatz hatte Naemi Feitisch ihren Auftritt. Sie wurde 1993 in Plauen geboren und ist dort aufgewachsen. 2010 spielte sie in "Das Wirtshaus im Spessart" am Stadttheater Plauen-Zwickau. 2017 begann sie ihre Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig, seit 2019 ist sie Mitglied im Studio des Neuen Theaters Halle.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Die SZ hatte irrtümlich gemeldet, dass Schauspielerin Amelie Hennig beim Dreh der Serie "Torstraße1" in Görlitz beteiligt ist. Am Donnerstag gingen die Dreharbeiten im Kaufhaus weiter, die Fenster über dem Wareneingang wurden von außen ausgeleuchtet. Und: Auch am Haupteingang wird gedreht. Dort hatten Kulissenbauer am Donnerstagnachmittag zu tun. In den kommenden Tagen sind dann zudem Dreharbeiten am Demianiplatz geplant.

Feuerwehreinsatz beim Filmdreh am Kaufhaus

Naemi Feitisch war am Mittwoch bei den Dreharbeiten zur „Torstraße 1“ am Kaufhaus in Görlitz im Einsatz.
Naemi Feitisch war am Mittwoch bei den Dreharbeiten zur „Torstraße 1“ am Kaufhaus in Görlitz im Einsatz. © Paul Glaser

Es ist wahrscheinlich der einzige schöne Tag der Woche, und ausgerechnet an dem soll es regnen. Tut es am Mittwoch in Görlitz aber nicht. Deshalb muss die Feuerwehr nachhelfen. Die Kameraden der Freiwilligen Wehr Hagenwerder rollen am Görlitzer Marienplatz den Schlauch aus. Ihre Mission: Es werde nass am Marienplatz und noch ein bisschen auf der Struvestraße.

Die Feuerwehr Hagenwerder musste ran und Straßen und Fußwege am Kaufhaus nass machen.
Die Feuerwehr Hagenwerder musste ran und Straßen und Fußwege am Kaufhaus nass machen. © privat

Wenn die Sonne scheint, brauchen die Filmleute eben feuchte Straßen und Fußwege, zumindest für eine Szene. Der Mittwoch, ein Drehtag der Berliner Firma X-Filme mit der Kulisse Kaufhaus. Bereits am Dienstagabend wurde die Dekoration präpariert. Aus dem Stöcker-Haus wurde das "Kaufhaus Jonass", das, so verheißt es zumindest hoffnungsfroh die Kulisse, "Bald eröffnet".

Viel Aufwand: Am Mittwoch wurde den ganzen Tag zwischen Kaufhaus und Marienplatz gedreht.
Viel Aufwand: Am Mittwoch wurde den ganzen Tag zwischen Kaufhaus und Marienplatz gedreht. © Paul Glaser/glaserfotografie.de

Passend dazu die Werbung: "Jeder Preis ein Schlager". Sogar die Schaufenster sind gefüllt, zumindest zwei, ein eher ungewohnter Anblick im Görlitzer Kaufhaus. Unter anderem sind für Herren "Hemden mit Kragen" im Angebot. Geht so bei um die sechs Mark pro Stück los. Nebenan gibt es Schuhe für die Dame der 1920er.

In dieser Zeit spielt die Serie "Torstraße 1", für die am Mittwoch nicht nur eine Klappe fiel. Die Geschichte um ein Kaufhaus, wo könnte sie besser angesiedelt sein, als am Görlitzer? Seit Mittwochvormittag wird hier außen gedreht, die Sicherheitsdienste sind streng. Fotos? Da kommt sofort jemand, der schon von Weitem ruft, dass die nicht erwünscht seien. Fotografiert wird per Handy natürlich trotzdem.

Komparsen warten auf ihren Einsatz bei den Dreharbeiten auf dem Marienplatz.
Komparsen warten auf ihren Einsatz bei den Dreharbeiten auf dem Marienplatz. © Paul Glaser/glaserfotografie.de

Der Marienplatz nebenan, weiträumig abgesperrt. Die Busse der GVB haben alle Mühe, an Schaulustigen und Oldtimerfahrzeugen zum Demianiplatz durchzukommen. Unter den historischen Mobilen befindet sich unter anderem ein Bus, ein Doppeldecker. Der bedient die Linie zwei, Alexanderplatz bis Bismarckplatz über den Pariser Platz. Das alte Berlin, es lebt in Görlitz wieder auf. Der Alex-Bus steht nun eben am Marienplatz.

Inzwischen ist es Mittwochnachmittag und ein bekanntes Schauspielergesicht taucht auf. Mit Naemi Feitisch wird am "Personaleingang" des Kaufhauses gedreht.

Welche Rolle ihr in der Serie Torstraße 1 zugedacht ist, bleibt noch unbekannt. Denn die Produktionsfirma hüllt sich zu Details und Namen weiterer Schauspielerkollegen in Schweigen. Bisher wurde noch Tatort-Star Nina Kunzendorf gesichtet, vor Kurzem beim Dreh auf der Steinstraße.

Die Kameraden der Feuerwehr Hagenwerder haben jedenfalls zu tun. Weil es den Filmleuten nicht feucht genug ist, müssen sie mehrmals ran und die Straßen nass machen. Warum eigentlich Hagenwerder? Erklärung der Görlitzer Feuerwehr: Sie haben eben ein relativ großes Tanklöschfahrzeug. Die Dreharbeiten in Görlitz gehen derweil weiter. Für Freitag und Sonnabend kündigt die Stadt schon mal weitere Halteverbote und Verkehrsbehinderungen an: am Demianiplatz zwischen Luisenstraße, Kaufhaus und Annengasse.

Mehr zum Thema Görlitz