Görlitz
Merken

Mehr Platz für Sport und Parken an der Polizeihochschule Rothenburg

Parkplätze sind fertig, mit dem Bau der Sportplätze und Unterkunftsgebäude für die Polizeistudenten wird in Rothenburg begonnen. Eingeplant sind für den Campus fast 31 Millionen Euro.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Angehende Polizisten üben in der Sporthalle der Rothenburger Polizeihochschule das Festnehmen eines Verdächtigen. Auf dem Campus wird weiter gebaut, fast 31 Millionen Euro stehen dafür bereit.
Angehende Polizisten üben in der Sporthalle der Rothenburger Polizeihochschule das Festnehmen eines Verdächtigen. Auf dem Campus wird weiter gebaut, fast 31 Millionen Euro stehen dafür bereit. © André Schulze

Nach einer siebenmonatigen Bauzeit wurden bereits Ende Dezember die beiden Parkplätze P2 und P3 auf der Friedensstraße an die Hochschule der Sächsischen Polizei in Rothenburg übergeben. Das teilt Pressesprecher Alwin-Rainer Zipfl vom zuständigen Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement am Donnerstag mit.

Entstanden sind 424 Park-Stellflächen mit einem durchlässigen Pflasterbelag. Umrahmt werden die beiden Parkplätze mit einer Hainbuchenhecke. Zwischen den Stellplatzreihen wurden großstämmige Linden gepflanzt. Für den Neubau der Parkplätze wurden inklusive Planung etwa 2,2 Millionen Euro investiert, so Zipfl.

Auch Räume für studierende Eltern

Für bessere Studienbedingungen am Standort in Rothenburg werden auch Unterkunftsgebäude errichtet werden, die Ende 2025 bezugsfertig sein sollen. Die Studierenden bekommen laut dem SIB-Pressesprecher modern ausgestattete Appartements, attraktive Gemeinschaftsräume sowie Außenanlagen mit hoher Aufenthaltsqualität.

Auch an studierende Mütter oder Väter, die ihr Kind mitbringen, ist gedacht: neben den 208 Einzelzimmern wird es in einem der Unterkunftsgebäude elf Zimmer mit einem kleinen Bereich für die Jüngsten geben.

Die für eine umfassende Polizeiausbildung wichtigen Sportfreianlagen sollen ebenfalls in diesem Jahr begonnen und im Sommer 2024 fertig werden. Für die in einem Bauabschnitt zusammengefassten Teilmaßnahmen der Parkplätze, des Neubaus der Unterkunftsgebäude und der Sanierung der Sportanlagen wurden bisher 30,9 Millionen Euro genehmigt. Die Baumaßnahmen werden finanziert durch Steuermittel.

  • Hier können Sie sich für unseren kostenlosen Görlitz-Niesky-Newsletter anmelden.

Die Errichtung eines Trainingszentrums mit einer für die Ausbildung notwendigen Raumschießanlage, eines neuen Pfortengebäudes und der Erweiterung von Seminar- und Verwaltungsräumen werden den Campus der Hochschule der Sächsischen Polizei zukünftig komplettieren. Außerdem sollen die beiden Bestandsgebäude aus den 1980er Jahren saniert und zu modernen Unterkünften und Büroräumen umgestaltet werden.

Im September des vergangenen Jahres hatte Sachsens Innenmister Armin Schuster (CDU) bei einem Termin in der Neißestadt bekräftigt, dass der Freistaat am Standort Rothenburg für die Polizeihochschule festhält. Das Fortbildungsinstitut der Polizei in Bautzen gehört zur Hochschule der Polizei in Rothenburg. Die Stadt Rothenburg gibt an dem Standort ihre Oberschule auf und baut neu, damit der Campus der Polizeihochschule entwickelt werden kann. (SZ/cam)