merken
Görlitz

Wie kam's zum Streit auf dem Marienplatz?

Zwei Gruppen sollen in Görlitz aneinandergeraten sein. Doch noch ist vieles unklar. Die Polizei sucht deshalb nach Zeugen.

Ort des Geschehens: Der Marienplatz in Görlitz.
Ort des Geschehens: Der Marienplatz in Görlitz. © Nikolai Schmidt

Eine körperliche Auseinandersetzung haben sich am Sonnabendabend zwei Gruppen auf dem Görlitzer Marienplatz geliefert. Das zumindest geht aus den Notrufen hervor, die mehrere Anwohner absetzten. Jeweils zehn Personen waren nach ihren Aussagen an dem Vorfall beteiligt.

Polizisten verfolgten die Tatverdächtigen, konnte sie aber nicht stellen. "Die vor Ort Verbliebenen waren sehr unkooperativ und aggressiv.", berichtet Anja Leuschner. Nach Aussage der Polizeisprecherin konnten momentan drei Beschuldigte ausgemacht werden: Ein 15- und ein 17-Jähriger, dessen Nationalität mit Blick auf den Jugendschutz nicht genannt wird, sowie eine 22-jährige Polin. "In welcher Form sie an der Tat beteiligt waren, ist noch zu klären", so die Sprecherin. Zudem gibt es zwei Geschädigte, die aufgrund ihrer Verletzungen ins Krankenhaus kamen. Allerdings sei auch hier unklar, inwieweit sie auch tatverdächtig seien, sagt Anja Leuschner.

Anzeige
Sport im Dunkeln? Das geht!
Sport im Dunkeln? Das geht!

Für leidenschaftliche Sportler gilt: Es gibt kein schlechtes Wetter und auch nicht zu wenig Licht, nur falsche Kleidung.

Demnach sind auch der Grund für den Streit sowie die Identitäten einiger Beteiligter noch unklar. Daher sucht die Polizei nach Zeugen, die Angaben zu dem Geschehen machen können. Hinweise nimmt das Revier Görlitz unter 03581 650 0 entgegen. 

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz