merken
Görlitz

Nach Tornado nun Taifun im Tierpark

Die Grunzochsenzucht im Görlitzer Zoo erlebt eine „stürmische“ Fortsetzung. Der Neuzugang kommt aus Nordrhein-Westfalen.

© PR / Tierpark Görlitz

Im Tierpark Görlitz-Zgorcelec ist ein neuer Jungbulle bei den Yaks eingezogen. Nachdem der stattliche, 17-jährige Yakbulle Tornado im vergangenen Jahr aufgrund eines Bandscheibenvorfalls eingeschläfert werden musste, steht nun sein Nachfolger in den Startlöchern. Darüber informiert Tierpark-Leiterin Catrin Hammer.

Der im Juni vergangenen Jahres im Nordrhein-Westfälischen Tierpark Hamm geborene schwarz-weiß gescheckte Bulle Taifun habe sich mittlerweile sehr gut im Görlitzer Tierpark eingelebt. "In Sachen Freundlichkeit und Umgänglichkeit sowohl den tierischen Mitbewohnern als auch Tierpflegern und Besuchern gegenüber steht er seinem Vorgänger in nichts nach", so Hammer.

Anzeige
Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss
Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss

Studium und Pflegepraxis vereinen? Bewerben Sie sich bis zum 1. April 2021 an der ehs Dresden für den Bachelor-Studiengang Pflege!

Nun hoffen die Pfleger, dass er in Sachen Fortpflanzungsfreude ebenfalls mithält. Tornado hatte es immerhin auf stolze 31 Nachkommen gebracht. Das werde aber noch ein wenig dauern, denn die zentralasiatischen Rinder werden erst mit etwa zwei bis drei Jahren fortpflanzungsfähig. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Görlitz