merken
Görlitz

Polizei sucht Zeugen zu Autodiebstahl

Zwei Hyundai sind in der Nacht zum Freitag an der James-von-Moltke-Straße in Görlitz verschwunden. Andernorts krachte ein Betrunkener gegen ein Verkehrsschild.

Symbolbild
Symbolbild © Friso Gentsch/dpa (Symbolbild)

Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag gleich zwei Hyundai von der James-von-Moltke-Straße in Görlitz gestohlen. Beide Fahrzeuge gehörten zu der Modelreihe Tucson und wurden erst im August zugelassen. Die Polizei schätzt den Stehlschaden auf 77.000 Euro, so  Lars Melcher, Pressesprecher der Polizeidirektion Görlitz. Die Soko-Kfz ermittelt und fahndet international nach den Fahrzeugen.

Hinweise zu den Geschehnissen nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 -100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Betrunkener Unfallfahrer leistet Widerstand

Ein 47-Jähriger ist am Donnerstagabend mit seinem Alfa Romeo auf der Dr.-Kahlbaum-Allee in Görlitz gegen ein Verkehrszeichen geknallt. Polizisten rochen bei ihm eine Alkoholfahne und machten einen Test. Der Pole pustete laut Melcher umgerechnet 2,96 Promille. Die Ordnungshüter brachten den Mann zur Dienststelle, um eine Blutentnahme vornehmen zu lassen. Bei dieser leistete er laut Polizei erheblichen Widerstand. Die Uniformierten nahmen ihm den Führerschein ab. Der Fahrer verursachte etwa 2.500 Euro Sachschaden und muss sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Widerstand gegen Polizisten verantworten. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier:

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier:

Mehr zum Thema Görlitz