merken
PLUS Görlitz

BMW-Fahrer stand unter Drogen

Polizisten erwischten ihn mit seinem Fahrzeug auf der A4. Auch ein überladener Kleintransporter und Einbrecher in Görlitz beschäftigten die Ordnungshüter.

Symbolbild
Symbolbild © Archiv/Friso Gentsch/dpa

Ein 28-jähriger polnischer BMW-Fahrer stand unter Drogen, als ihn Autobahnpolizisten am Montagmorgen auf der A4 an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf erwischten. Ein Test schlug positiv auf die Einnahme von Amphetaminen an, teilt Polizeisprecher Kai Siebenäuger mit. Es folgten eine Blutentnahme, zudem durfte er nicht mehr weiterfahren. Die Polizisten zeigten den Mann darüber hinaus wegen des Fahrens unter Drogeneinwirkung an.

Kleintransporter war überladen

Am Montagmittag haben Autobahnpolizisten einen 34-jährigen Fahrer mit seinem ukrainischen Kleintransporter auf der A4 aus dem Verkehr gezogen. Bei der Kontrolle an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf stellten sie fest, dass das Fahrzeug offenbar überladen war. Statt der erlaubten 3.500 Kilogramm zeigte die Waage 5.500 Kilogramm an, so Siebenäuger. Der Fahrer hatte somit über zwei Tonnen zu viel an Bord - weiter mehr als doppelt so viel wie erlaubt. Die Ordnungshüter untersagten die Weiterfahrt und schrieben eine entsprechende Anzeige.

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Diebe brechen Keller auf

Unbekannte Täter haben sich im Oktober offenbar Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus an der Peterskirche in Görlitz verschafft und sind dann gewaltsam in einen Keller eingedrungen. Die Diebe entwendeten eine Auto-Audioanlage, eine Spiegelreflexkamera und ein TV-Gerät im Gesamtwert von ca. 1.700 Euro. Der Sachschaden belief sich laut Polizei auf etwa zehn Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz