Merken
Görlitz

Kulturforum Görlitzer Synagoge öffnet wieder

Ab Sonntag können Görlitzer und Touristen das Gebäude wieder unter 2G-Bedingungen besichtigen. Neben Themen-Führungen sind Veranstaltungen geplant.

 2 Min.
Die Görlitzer Synagoge wurde 2021 wiedereröffnet.
Die Görlitzer Synagoge wurde 2021 wiedereröffnet. © PR / Förderkreis Görlitzer Synagoge

Die Görlitzer Synagoge ist ab Sonntag wieder für Besucher geöffnet. Durch die gesunkene Inzidenz und die damit verbundene neue Corona-Verordnung wird das möglich. Darüber informiert Mario Kuban, Sprecher der Görlitzer Kulturservicegesellschaft.

Das Kulturforum empfängt also nun wieder Besucher und Gäste in dem 1911 errichteten und 2021, nach langjähriger Sanierung, als Kulturforum der Stadt Görlitz neu eröffneten Synagogengebäude.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Das geschichtsträchtige und architektonisch einmalige Gebäude kann unter 2G-plus-Bedingungen von Montag bis Sonntag zwischen 10 und 16 Uhr besucht werden. Über spezielle Gruppen- und Familienpreise informiert die Webseite des Kulturforums Görlitzer Synagoge. Ein Audioguide ist inklusive und vermittelt Fakten und Geschichten in den Sprachen Deutsch, Englisch, Polnisch und Tschechisch. Für Erwachsene sowie für Kinder und Jugendliche stehen Versionen in einfacher Sprache zur Verfügung.

Das Haus kann derzeit mit Impfung und tagesaktuellem Test oder zusätzlicher Booster-Impfung besichtigt werden. Auch diejenigen, die vor einem halben Jahr an Corona erkrankt waren, dürfen hinein.
Das Haus kann derzeit mit Impfung und tagesaktuellem Test oder zusätzlicher Booster-Impfung besichtigt werden. Auch diejenigen, die vor einem halben Jahr an Corona erkrankt waren, dürfen hinein. © Görlitzer Synagoge/Pawel Sosnowski

Das Kulturforum bietet außerdem regelmäßig zwei thematische Führungen an. Jeden Donnerstag um 14 Uhr führt ein Vertreter des Förderkreises Görlitzer Synagoge mit Informationen zur Architektur, Ausstattung und zur Geschichte des Hauses und der mit ihm verbundenen Menschen durch die Synagoge.

Unter dem Motto "Was macht die Görlitzer Synagoge einzigartig" erzählt Alex Jacobowitz aus persönlichem jüdischen Blickwinkel jeden ersten Sonntag im Monat über die frisch restaurierte Synagoge und die Görlitzer Juden (jeweils um 11 und 12 Uhr).

Die Görlitzer Kulturservicegesellschaft arbeite außerdem als Betreiberin des Kulturforums daran, auch wieder kulturelle Veranstaltungen in der Synagoge zu organisieren, erklärt Kuban.

Mehr zum Thema Görlitz