merken
PLUS Großenhain

Vertrag zum Brandschutz mit den Nachbarn

Die Gemeinde Ebersbach schließt mit Priestewitz und Thiendorf eine Vereinbarung ab. Mit Schönfeld und Lampertswalde wird Gleiches vorbereitet.

Symbolbild
Symbolbild © Kristin Richter

Ebersbach. Für den abwehrenden Brandschutz entstehen - außer, wenn der Verursacher bekannt ist - teilweise erhebliche Kosten für den Feuerwehreinsatz. Diese wollen die Gemeinde sich künftig gegenseitig in Rechnung stellen. Mit Großenhain hat Ebersbach bereits eine Vereinbarung über den Einsatz der Drehleiter geschlossen. Nun kommen weitere Vereinbarungen mit Priestewitz und Thiendorf dazu. Auch mit der Verwaltungsgemeinschaft Schönfeld-Lampertswalde wird eine vorbereitet.

Weiterführende Artikel

Den Brandschutz aktualisieren

Den Brandschutz aktualisieren

Die Gemeinde Schönfeld soll dazu eine neue Analyse erhalten. Auch Risiken bei Firmen müssen jetzt neu bewertet werden.

Thiendorf checkt Brandschutzbedarf

Thiendorf checkt Brandschutzbedarf

Ein externes Ingenieurbüro soll dabei auch die Feuerwehrstruktur unter die Lupe nehmen.

Ziel ist, die tatsächlichen Kosten sich gegenseitig in Rechnung zu stellen. Das sind Verbrauchskosten und die Pauschalen für die Einsatzkräfte. Das soll an sich die gegenseitige Hilfeleistung aber nicht minimieren, heißt es im Ebersbacher Gemeinderat. Es trägt nur zu einer gerechten Bewertung bei.

Technische Universität Dresden
TU Dresden News
TU Dresden News

Was passiert an der Exzellenzuniversität TU Dresden? Aktuelle News und Informationen finden Sie in unserer Unternehmenswelt.

Mehr zum Thema Großenhain