merken
Hoyerswerda

Küchenbrand im Dorfstüb’l

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

© Foto: HoyFoto

Dörgenhausen. Ein Küchenbrand hat am Dienstagvormittag in Dörgenhausen für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Im „Dorfstüb’l“ hatte sich laut Polizei offenbar heißes Öl auf einem Herd entzündet. Die komplette Küche und weitere Teile des Hauses wurden in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden belief sich auf vorläufig geschätzte 200.000 Euro. Ein 52-Jähriger kam vorübergehend ins Krankenhaus, hat es aber bereits wieder verlassen. (red)

Ausgewichen und gegen Baum gefahren

Anzeige
Mit neuem Job hoch hinaus
Mit neuem Job hoch hinaus

Der Dachdeckerbetrieb Rodig in Großharthau sucht einen Kranfahrer (Dachdecker, Klempner, Zimmermann) sowie einen Bauleiter oder Meister.

Laubusch. Am Montagmorgen kamen sich zwei Hyundai auf der Hauptstraße entgegen. Laut Polizeibericht beachtete offenbar ein 69-Jähriger mit seinem Tucson nicht das Rechtsfahrgebot, weshalb ein 38-Jährige mit seinem i30 nach rechts auswich und dabei einen Baum touchierte. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden belief sich auf etwa 8.000 Euro. Die Unfallbeteiligten waren sich vermutlich nicht einig über die Ursache des Unglücks. Der Ältere verließ zwischenzeitlich die Unfallstelle ohne Angaben über seine Person zu hinterlassen. Wenig später holte er das Versäumnis nach. Dennoch lag laut Polizei, die ermittelt, der Verdacht einer Unfallflucht vor.

Damenrad gestohlen

Hoyerswerda. Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte ein Fahrrad aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Neidhardt-von-Gneisenau-Straße gestohlen. Der Wert des Kalkhoff Endeavour lag bei etwa 550 Euro. Der örtliche Kriminaldienst übernahm die Ermittlungen und fahndet nach dem 24er Damenrad. (red/US)

Mehr zum Thema Hoyerswerda