merken
PLUS Kamenz

Kamenz: Freude über Lockerung im Pflegeheim

Lange mussten Bewohner im Azurit Seniorenzentrum auf viele Aktivitäten verzichten, nun sind sie wieder möglich. Für Besucher ist noch einiges zu beachten.

Im Azurit Seniorenzentrum in Kamenz kehrt wieder ein Stück Normalität zurück. Alle Bewohner sind geimpft. So sind gemeinsame Unternehmungen wieder möglich - wie hier ein kleiner Wellnessvormittag.
Im Azurit Seniorenzentrum in Kamenz kehrt wieder ein Stück Normalität zurück. Alle Bewohner sind geimpft. So sind gemeinsame Unternehmungen wieder möglich - wie hier ein kleiner Wellnessvormittag. © PR / Azurit

Kamenz. Endlich zusammen sein! Endlich geteilte Freude genießen! Im Azurit Seniorenzentrum am Bautzner Berg in Kamenz ist das nach vielen Monaten Entbehrung wieder möglich. Fröhlich sitzen die Heimbewohner zusammen. Drinnen wie draußen. Sie genießen die Sonne, den Sommer. Haben Spaß zusammen. Auch ohne Maske und vor allem Wohngruppen-übergreifend. "Das ist ein Bild, welches uns Mitarbeiter alle sehr rührt", sagt die stellvertretende Leiterin der Sozialen Betreuung, Kathleen Weichelt-Herbek.

Die Corona-Pandemie hat besonders Altenpflegeheime arg gebeutelt. Hier mussten Menschen mehr als anderswo geschützt werden. Viele Regeln und Beschränkungen waren daher notwendig. Den Bewohnern hat trotz der Bemühungen des Personals in dieser Zeit vieles gefehlt. Aber das ist jetzt vorbei. "Wir können endlich wieder unsere normalen Unternehmungen planen", sagt Kathleen Weichelt-Herbek. "Das ist unheimlich befreiend für uns alle. Und die Bewohner freuen sich so sehr darüber." Und auch ihre Angehörigen.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Wellness, Kremserfahrten und Hundetherapie

Ausflüge, gemeinsames Eis-Essen, Themennachmittage - das alles war in den letzten Monaten nicht möglich gewesen. Der Winter war geprägt von Besuchseinschränkungen und Verboten. Die Azurit-Mitarbeiter haben sich alle Mühe gegeben, den Heimbewohnern die Zeit zu verkürzen. Doch es war nicht leicht.

Dass nun plötzlich wieder fast alles machbar ist, wird manch einem auch erst langsam bewusst. "Die gesunkenen Inzidenzzahlen tragen natürlich zu einer guten Stimmung bei", so Kathleen Weichelt-Herbek. Vor ein paar Tagen organisierte sie mit einer Kollegin einen Wellness-Vormittag für die Heimbewohner. "Alle freuten sich, dass sie auf der Terrasse mit einem kühlen Handbad und Aromadüften verwöhnt wurden. Besonders Orange- und Lavendel-Dürfte werden im Sommer bevorzugt. Sie kommen auch immer mehr in der Palliativbegleitung zum Einsatz. Am Schluss gab es noch ein leckeres Eis und eine Entspannungsgeschichte, bei der fast alle eingeschlafen sind", erzählt die Mitarbeiterin.

Mittlerweile plant das Kamenzer Azurit Seniorenzentrum, das 2017 eröffnet wurde, sogar sein Sommerfest für Ende August, und erste Kremserfahrten sind auch schon bestellt. Die Hunde-Therapie ist bereits wieder angelaufen. "Darauf freuen sich viele unserer Bewohner besonders. Die Tiere strahlen Ruhe und Liebe aus. Dieses Angebot ist Gold wert", beschreibt Kathleen Weichelt-Herbek.

Darauf, dass Kamenz als einziges Haus der gesamten Azurit Gruppe weit und breit einen hauseigenen Chor hat, ist man stolz. Sabine Snelinski hatte die Idee dazu, sie leitet den Chor. Ab sofort können die Frauen und Männer wieder zusammen proben und auftreten. "Das hat natürlich alles wahnsinnig gefehlt."

Tagesaktueller Test für Nichtgeimpfte nötig

Doch bei aller Freude über die Lockerungen: Für Besucher und Angehörige besteht immer noch Maskenpflicht in Pflegeeinrichtungen. Allerdings ist ab 1. Juli keine FFP2-Maske mehr nötig. Geimpfte und Genesene können ohne Test ins Haus. Alle anderen benötigen einen tagesaktuellen Nachweis. "Wir schauen trotzdem optimistisch voraus. Und genießen jeden Tag mit der neuen alten Normalität", sagt Kathleen Weichelt-Herbek stellvertretend für alle.

Ab sofort wird auch wieder eine Kurzzeitpflege im Haus angeboten. Diese wird gern genutzt, wenn Angehörige beispielsweise einmal in den Urlaub fahren wollen.

Mehr zum Thema Kamenz