merken
PLUS Kamenz

Hundertjährige rät: "Lass dich niemals gehen"

Elfriede Wilhelm feiert im ASB-Pflegeheim Königsbrück ihren 100. Geburtstag. Noch immer mischt sie hier die Karten und alles ein bisschen auf.

Elfriede Wilhelm feiert am 10. September ihren 100. Geburtstag. Die gebürtige Zwickauerin lebt seit 16 Jahren in Königsbrück. Und seit Januar im ASB-Pflegeheim. Die Seniorin ist geistig rege und fit.
Elfriede Wilhelm feiert am 10. September ihren 100. Geburtstag. Die gebürtige Zwickauerin lebt seit 16 Jahren in Königsbrück. Und seit Januar im ASB-Pflegeheim. Die Seniorin ist geistig rege und fit. © Ina Förster

Königsbrück.  Diese Frau weiß, was sie will. Auch und vor allem mit Hundert! Aber vor allem möchte Elfriede Wilhelm ihr außergewöhnliches Jubiläum feiern, so wie es ihr gefällt - mit der Familie,  dem Pflegepersonal im ASB-Heim Königsbrück, allerhand Kuchen und Kaffee. Und einem Eierlikörchen.  "Wenn ich den Tag schon hinter mir hätte, wäre ich froh", seufzte sie im Vorfeld. Dabei freut sie sich riesig auf den Posaunenchor der Kirchgemeinde, in der sie Mitglied ist. Und auf den Bürgermeister, der  gratulieren kommt. Und den Friseurbesuch davor. "Muss ja alles gut geplant sein", sagt sie. 

Ihr einziger Sohn Dietmar lacht in sich hinein. Genauso kennt er seine Mutter.  "Mama, einfach dasitzen und genießen. Du schaffst das", sagt der 74-Jährige.  Auch wenn die Hundertjährige schon vor Jahrzehnten aus dem Berufsleben ausgeschieden ist, merkt man ihr das Organisationstalent an. Zeit ihres Lebens war sie eine hervorragende Sekretärin. Das liegt im Blut. "Ich habe meinen Beruf immer gern gemacht. Über 40 Jahre war ich im Reichsbahnausbesserungswerk Zwickau tätig als Chefsekretärin. Schon als junges Mädchen bin ich in den Stenografen-Verein eingetreten. Mein ganzes Leben hatte ich mit Menschen zu tun. Das war schön", sagt sie.

Anzeige
Trendmarken in der Centrum Galerie
Trendmarken in der Centrum Galerie

Auch die Centrum Galerie ist mit vielen internationalen Marken und lokalen Händlern bei der langen Nacht des Shoppings dabei.

Eine gute Esserin - das erhält die Kraft

Willensstark ist Elfriede Wilhelm. "Ich möchte noch gern nach meiner Meinung gefragt werden", sagt sie selbstbewusst. Im Pflegeheim ist sie eine derjenigen, mit der die Mitarbeiter weniger Arbeit haben. "Darüber bin ich sehr froh, nur mit dem Laufen klappt es seit meinem letzten Sturz nicht mehr so richtig. Da brauche ich den Rollator. Das ist sicherer. Aber ich sehe täglich, wie es anderen Heimbewohnern geht. Da ist man dankbar", sagt die Hundertjährige. 

Ein bisschen mitmischen möchte die Seniorin aber noch. "Ich ziehe mich früh selbst an, wasche mich allein. Bin auch ein guter Esser, dadurch habe ich noch Kraft", meint sie. Auf der Terrasse sitzt sie am liebsten. Hier ist es ruhig und grün. Die Sächsische Zeitung wird noch täglich studiert. Ab und zu spielt sie mit anderen Rommé oder haut gern beim "Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel" das ein oder andere Männchen raus...

Mit 84 Jahren noch einmal umgezogen

Die gebürtige Zwickauerin zog  erst vor 16 Jahren mit ihrem Mann nach Königsbrück. "Es war kurios: Unser Sohn wohnt schon länger hier. Immer, wenn wir ihn und seine Familie besuchten und heimfuhren, sagte ich: Hier möchte ich mal nicht wohnen", erzählt sie lachend. Aber genauso kam es - und es  passte. "Mit 84 Jahren noch einmal umziehen - das war aber nicht so einfach", sagt Elfriede Wilhelm.

Vor zehn Jahren starb ihr Mann. Seitdem lebte sie allein in der Zweieinhalb-Zimmer-Wohnung. Bis Januar 2020. "Zu Hause ging es nicht mehr allein, ich war zweimal gestürzt, hatte einen Oberschenkelhals-Bruch und eine Lungenentzündung. Die Ärzte sagten zu mir: Sie müssen ihr Alter berücksichtigen. Aber ich bin eine Erzwinger-Natur und habe die Hoffnung nie aufgeben", sagt sie.

Ihr Tipp für ein langes Leben? "Lass dich niemals gehen", sagt Elfriede Wilhelm. "Man muss schon was auf sich halten!" Und ein Wunsch? "Wichtig ist, dass die Familie gesund ist und bleibt. Wir hatten immer Freude an ihnen, ich habe zwei Enkel und drei Urenkel." 

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Für den kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ können Sie sich hier anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz