Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kamenz
Merken

Radfahrer begehen in Kamenz und Großröhrsdorf Unfallflucht

In Kamenz bringen zwei Radfahrer eine Fußgängerin zu Fall, in Großröhrsdorf prallt ein Radler gegen ein Auto. Nun sucht die Polizei Zeugen.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Nach zwei Unfällen mit der Beteiligung von Radfahrern in Kamenz und Großröhrsdorf sucht die Polizei Zeugen.
Nach zwei Unfällen mit der Beteiligung von Radfahrern in Kamenz und Großröhrsdorf sucht die Polizei Zeugen. © Symbolfoto: SZ/Eric Weser

Kamenz/Großröhrsdorf. In der Kamenzer Gegend haben sich am 27. April 2023 zwei Unfälle ereignet, an denen Radfahrern beteiligt waren, die jedoch flüchteten. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Am Donnerstag gegen 15 Uhr lief eine Fußgängerin auf der Humboldtstraße in Kamenz in Richtung Jesauer Straße. "Plötzlich fuhren zwei Radfahrer links und rechts an ihr vorbei. Dabei verschätzten sie sich offenbar mit dem Seitenabstand", berichtet Maximilian Funke von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz. Die 43-Jährige stürzte und prallte dabei gegen ein geparktes Auto. Sie zog sich leichte Verletzungen zu und musste ärztlich behandelt werden. Die Radler entfernten sich vom Unfallort.

Radler stürzt über Motorhaube auf Fahrbahn und haut ab

In Großröhrsdorf war am Donnerstagabend gegen 18.40 Uhr eine 24-jährige Frau mit ihrem schwarzen VW Golf auf der Maschinenstraße unterwegs. "In Höhe der Bergstraße tauchte plötzlich ein Radfahrer auf, übersah den Golf offenbar, prallte gegen das Auto und stürzte über die Motorhaube auf die Fahrbahn", so der Polizeisprecher. Der Mann sei jedoch sofort wieder auf sein Fahrrad gestiegen und davon gefahren. Er wird auf 40 bis 50 Jahre geschätzt. Am Auto entstand Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

In beiden Fällen ermittelt die Polizei wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Die Sie sucht Zeugen, die Angaben zu den Unfällen machen können. Hinweise nehmen das Polizeirevier Kamenz unter der Telefonnummer 03578 3520 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (SZ)