merken

Dresden

Kinderboom: Dresden sucht 300 Erzieher

Die Kinderzahlen sollen auch in den nächsten Jahren weiter steigen. Nun startet die Stadt eine Job-Offensive.

Dresdens Kitas werden voller und voller. Jetzt werden zusätzliche Erzieher gesucht.
Dresdens Kitas werden voller und voller. Jetzt werden zusätzliche Erzieher gesucht. © Archiv: Sven Ellger

Über mangelnden Nachwuchs kann sich Dresden derzeit wirklich nicht beschweren. Im letzten Jahr kamen wieder mehr als 8.000 Kinder in der sächsischen Landeshauptstadt zur Welt. Der Baby-Boom hält nun schon seit Jahren an. Das stellt die Kitas vor große Herausforderungen.

Die kommunalen Kindertageseinrichtungen haben jetzt eine regelrechte Job-Offensive gestartet. Sie suchen derzeit 200 staatlich anerkannte Erzieher, teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag mit. Sie sollen die Teams in den knapp 180 städtischen Kinderkrippen, Kindergärten und Horten ab Juli verstärken.

Anzeige
Märchen eiskalt in Szene gesetzt

Noch bis 23. Februar öffnet die Eiswelt Dresden täglich ihre Türen. Die filigranen Eiskunstwerke sind ein atemberaubendes Erlebnis für Groß und Klein.

Das sei aber nur die erste Einstellungsrunde, sagt Sabine Bibas, die Leiterin des Kita-Eigenbetriebs. Insgesamt wolle man dieses Jahr 300 Erzieher neu einstellen. "Vor allem die noch bis 2022 steigenden Kinderzahlen machen die zusätzlichen Einstellungen erforderlich", so Bibas.

Die Stellenausschreibungen würden sich insbesondere an die angehenden Absolventen der Dresdner Berufsfachschulen richten. Der Eigenbetrieb biete ihnen von Beginn an einen unbefristeten Arbeitsvertrag, ein tariflich festgelegtes Gehalt, eine "faire und verlässliche" Dienstplanung sowie individuelle Arbeitszeitmodelle an, heißt es. Soweit möglich, sollen auch die gewünschten Einsatzorte berücksichtigt werden.

Beim Personal konkurriert die Stadtverwaltung mit den freien Trägern von Kindertageseinrichtungen in Dresden. Auch diese suchen nach Erziehern.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.