merken

Augusto

Kresse punktet mit vielen Nährstoffen

Die Pflanzen enthalten unter anderem B-Vitamine, Eisen, Jod, Phosphor und Kalium - und sie sind gut für den Knochenaufbau bei Kindern.

Ein Butterbrot mit Kresse und etwas Salz ist ein einfacher, aber delikater Genuss.
Ein Butterbrot mit Kresse und etwas Salz ist ein einfacher, aber delikater Genuss. ©  pixabay.com/Pezibear

Baierbrunn. Kresse wächst nicht nur schnell und fast überall - sie ist auch ein Nährstoffwunder. Die Pflanzen enthalten unter anderem B-Vitamine, Eisen, Jod, Phosphor und Kalium, wie Biologin Dr. Heidi Braunewell, Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Phytotherapie in Köln, im Apothekenmagazin "Baby und Familie" betont.

Ab auf den Grill

Warme Sommernächte, schönes Wetter. Zeit zum Grillen! Doch worauf muss man achten und was schmeckt am besten auf dem Grill?

Die Kombination aus dem in frischen Kresseblättchen enthaltenen Vitamin C und Kalzium sei zudem sehr gut für den Knochenaufbau bei Kindern. Mütter, die stillen, können mit einem Kresse-Tee die Milchbildung anregen. Die Bitterstoffe der Kresse haben einen positiven Einfluss auf die Brustdrüsen. Dafür einen Esslöffel Kressesamen in Bio-Qualität mit 250 Milliliter kochendem Wasser übergießen. Nicht wundern: Kressesamen schleimen im Wasser. Bei Bedarf mit Honig süßen.

So gesund Kresse auch ist, kann sie leider - wie auch Salat - Listerien beherbergen. Deshalb gilt vor allem für Schwangere: Kresse vor dem Verzehr immer gründlich waschen. Im aktuellen "Baby und Familie"-Heft finden Leserinnen und Leser weitere interessante Fakten rund um die Kreuzblütler. (ots)

Das Apothekenmagazin "Baby und Familie" 5/2019 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.