merken
PLUS Löbau

Wieder mehr Corona-Kritiker an der B96

Erneut demonstrierten 167 Personen im Revierbereich Zittau. Es gab Regelverstöße. In Zittau missachteten zudem mehrere Personen die Sperrstunde.

Symbolbild
Symbolbild ©  Rafael Sampedro (Archiv)

Entlang der B96 haben sich am Sonntag erneut 167 Personen im Revierbereich Zittau am "Stillen Protest" gegen die Corona-Maßnahmen beteiligt und damit etwas mehr Leute als noch am vergangenen Sonntag. Das teilt die Polizei mit.

Wieder gab es Regelverstöße: Die Beamten leiteten eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz gegen Unbekannt ein und fertigten insgesamt vier Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen des Verstoßes gegen die Corona-Schutz-Verordnung.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Weiterhin haben am Freitagvormittag knapp 15 Polizisten des Reviers Zittau und der Bereitschaftspolizei an der Grenze Corona-Einreisekontrollen vorgenommen. Die Beamten überprüften in Zittau, Lückendorf, Oybin, Jonsdorf, Großschönau, Seifhennersdorf und Ebersbach-Neugersdorf auf verschiedenen Verkehrswegen an den Grenzen zu Polen und zur Tschechischen Republik. Die Einsatzkräfte überprüften insgesamt 23 Fahrzeuge mit knapp 25 Insassen, stellten aber laut Polizei keine Verstöße gegen die geltenden Bestimmungen fest.

Insgesamt hat die Polizei zwischen Freitag- und Montagmorgen in den Kreisen Bautzen und Görlitz wieder zahlreiche Einsätze im Zusammenhang mit der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung registriert. Dabei waren die Beamten im öffentlichen Raum bei Kontrollen präsent, überwachten die Einhaltung der Vorschriften und begleiteten Versammlungen. Die Uniformierten ahndeten laut Polizei über 100 Verstöße und fertigten entsprechende Anzeigen. Des Weiteren erteilten sie knapp 20 Platzverweise. Unterstützung erhielten die Beamten der Polizeidirektion Görlitz von Einsatzkräften der Bereitschaftspolizei. Insgesamt befanden sich zwischen Freitag und Montag etwa 130 Polizisten im Einsatz.

Am vergangenen Freitag schnappten die Beamten in Zittau drei Frauen, die gegen die Ausgangssperre verstießen. Eine Streife traf die 19- und 20-Jährigen am Klosterplatz an. Einen triftigen Grund für ihren späten Ausflug konnten sie nicht nennen. Es folgten Ordnungswidrigkeitenanzeigen. Am Sonnabend ertappte eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland zwei Frauen im Alter von 20 und 24 Jahren am Töpferberg. Beide hielten sich ebenfalls trotz Ausgangssperre und ohne triftigen Grund draußen auf. Auch hier erstatteten die Polizisten die entsprechenden Anzeigen.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen die wichtigsten Nachrichten aus Löbau und/oder Zittau direkt aufs Smartphone gesendet bekommen? Dann melden Sie sich für Push-Nachrichten an.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Löbau