Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Löbau
Merken

Lene Zahn trifft in Klingenthal genau die richtigen Töne

Die Großschweidnitzerin erspielt sich bei dem Wettbewerb eine tolle Platzierung und bekommt außerdem einen Sonderpreis.

Von Anja Beutler
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Lene Zahn aus Großschweidnitz bei ihrem erfolgreichen Auftritt beim Wettbewerb "Kleine Tage der Harmonika" in Klingenthal.
Lene Zahn aus Großschweidnitz bei ihrem erfolgreichen Auftritt beim Wettbewerb "Kleine Tage der Harmonika" in Klingenthal. © Familie Zahn

Für Akkordeonschüler sind die "Kleinen Tage der Harmonika" in Klingenthal ein wichtiger Termin im Jahr. Die Kreismusikschule Dreiländereck war bei diesem Wettbewerb in den vergangenen Jahren immer wieder erfolgreich - so auch diesmal: Die Großschweidnitzerin Lene Zahn trat in diesem Jahr als einzige Teilnehmerin der Musikschule an und erreichte unter den 13- bis 15-Jährigen einen dritten Platz. Zudem erhielt sie den Sonderpreis des Sächsischen Akkordeonlehrerverbandes für die höchste Punktzahl aller Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus Sachsen.

Lene Zahn wird von Angela Schnitzler unterrichtet, deren Schüler schon mehrfach erfolgreich waren - darunter auch Lenes Bruder Gustav Zahn, der ebenfalls mehrfach Preise und ausgezeichnete Platzierungen erreichte. Der Wettbewerb war in diesem Jahr von einem starken Leistungsniveau geprägt - vor allem aber auch von der Freude, nach einem Jahr Corona-Pause wieder live auftreten zu können. Die "Kleinen Tage der Harmonika" fanden zum 50. Mal statt und richteten sich an Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus Tschechien.