Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Meißen
Merken

Computer macht Meißen zu Manhattan

Künstliche Intelligenz hat eine Werbeanzeige für Stellenangebote in Meißen generiert. Das Ergebnis ist etwas speziell.

Von Andre Schramm
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ein Bildschirmfoto der Anzeige.
Ein Bildschirmfoto der Anzeige. © Facebook / jooble

Meißen. Auf Facebook macht dieser Tage eine ungewöhnliche Anzeige für ein Jobportal die Runde. Es geht um Stellenangebote in Meißen. Auffällig ist das Foto dazu: kein Dom, keine Burg, keine historische Altstadt, sondern eine moderne, computergenerierte Skyline mit dem Titel "Meißen". Im Text zu der Annonce erfährt man, dass sie mithilfe Künstlicher Intelligenz erstellt worden ist, um zu zeigen, dass die Technologien nicht stillstehen. Wer auf den Link klickt, landet auf der Stellenbörse "Jooble" und findet dort tatsächlich Angebote aus Meißen und Umgebung.

Derlei Veröffentlichungen bleiben naturgemäß nicht kommentarlos. So schrieb eine Nutzerin: "Es wäre ja furchtbar, wenn Meißen so aussehen würde." Ein anderer User merkte an, dass die Künstliche Intelligenz wohl noch nicht in Meißen gewesen sei. Auch wenn die KI scheinbar völlig Unvereinbares in ein Foto gepackt hat, hat die Anzeige ihr Ziel durchaus erreicht. Die Werbebotschaft ist so schräg, dass man zwangsläufig daran hängenbleibt.