merken
Meißen.Lokal

Die besten Ausreden fürs Zuspätkommen

Am heutigen Zuspätkomm-Tag dürfen sich alle Zeitlosen zurücklehnen. Denn Pünktlichkeit gibts heute nicht. Dafür aber Tipps für die kuriosesten Ausreden.

© pexels.com

Auch wenn die Schule für sechs Wochen pausiert und die Urlaubszeit Hallo sagt, kann es ja nicht schaden, sich bereits die nächsten Ausreden parat zu legen, wenn es mal wieder von den Lehrern, Kollegen und Freunden heißt: "Du bist zu spät!". Zwar sind die Deutschen bekanntlich die Profis im pünktlichen Erscheinen, die Ausnahmen bestätigen aber bekanntlichermaßen wie immer die Regel. Unhöflich ist es alle mal - zumindest empfinden das laut einer Statista-Umfrage rund 30 Prozent der Deutschen, wenn jemand zwischen 11 und 15 Minuten zu spät kommt. Also nichts mit akademischem Viertel! Es hilft nichts: Also her mit den Ausreden!

Die Top 10 der kuriosesten Ausreden

Klassiker, wie "Mein Hund hat meine Hausaufgaben gefressen", "Mein Wecker hat nicht geklingelt" oder "Mein Bus kam zu spät" sind oftmals zwar wahrheitsgemäße Angaben, ziehen jedoch schon lange nicht mehr. Her muss etwas Kreatives! Schließlich soll es so kurios sein, dass es schon wieder glaubhaft wird.

1. "Ich arbeite zwar schon lange nicht mehr bei meinem alten Arbeitgeber, war aber heute früh so müde, dass ich ohne nachzudenken zu meiner alten Arbeit gefahren bin."

2. "Mir ist der Fahrradsattel abgerissen." (Wer jetzt denkt, das kann nicht sein, der irrt sich gewaltig.) Eine glaubwürdigere Alternative wäre natürlich die gerissene Fahrradkette oder ein Platten.

3. Wer Kinder hat, kann natürlich immer deren Langsamkeit, Ungehorsam, Liebeskummer oder Verdauungsprobleme vorschieben. Da wird jeder Elternteil Verständnis zeigen.

4. "Ich habe mich aus meiner Wohnung ausgesperrt und musste erst einmal auf den Schlüsseldienst warten."

5. "Ich war schon auf dem Weg, bis mir unterwegs ein Vogel auf den Kopf gekackt hat. Da musste ich umkehren und mir die Haare waschen." Wer dafür kein Verständnis hat, ist unhygienisch.

6. "Unsere Katze hat die Nacht über in meinem Schulranzen geschlafen. Ich hab es erst unterwegs gemerkt und musste den ganzen Weg wieder zurücklaufen, um sie nach Hause zu bringen." Arbeitsalternative: "Ich war schon auf dem Weg zur Arbeit und habe gemerkt, dass ich meinen Laptop zu Hause vergessen habe. Also den ganzen Weg wieder zurück."

7. "Ich bin heute morgen beim Aufstehen gegen die geschlossene Tür gelaufen und war zwei Stunden bewusstlos."

8. "Ich habe total vergessen, dass nicht mehr Wochenende ist."

9. "Mein Toaster fing an zu brennen und bis ich alles gelöscht hatten und die Wassermassen beseitigt, vergingen schon ein paar Stunden."

10. Und wie könnte eine andere Aussage den 10. Punkt bilden?: "Das Beste kommt zum Schluss." oder "Lieber spät als nie."

Mehr zum Thema Meißen.Lokal