merken
Meißen

Meißen: Überraschung auf dem Spielplatz

Viele helfende Hände bereiten ein neues Veranstaltungsgebot für Meißens Jüngste vor.

Bringen Musik für die Jüngsten auf die Spielplätze der Stadt: Dorit Suárez (l.) und Sara Engelmann hier mit der Band Firlefanz und Grete beim ersten Spielplatzkonzert.
Bringen Musik für die Jüngsten auf die Spielplätze der Stadt: Dorit Suárez (l.) und Sara Engelmann hier mit der Band Firlefanz und Grete beim ersten Spielplatzkonzert. © Stadt Meißen

Meißen. Buddeln, klettern, schaukeln, Musik hören, tanzen? Das klingt ungewohnt. „Spielplätze sind erst einmal keine klassischen Veranstaltungsorte, die technische Infrastruktur fehlt“, sagt Kulturreferentin Sara Engelmann. Für die Veranstaltungen des Kultursommers haben die Organisatoren außerdem nicht viel Vorlauf und sind deshalb auf die „kleinen, feinen Bündnisse und die Unterstützung aus der Bürgerschaft angewiesen“, fügt sie hinzu.

Die kommt jetzt unter anderem von der Initiative Bürger für Meißen. Für deren Mitglied Dorit Suárez verdienen die Spielplatzkonzerte jede Unterstützung: „Welch schöne Idee von Sara Engelmann! So lohnend und wichtig, Kultur auch zu den Kleinsten zu bringen. Spielen, wo sie spielen – überall in der Stadt.“ Die Mitglieder kümmern sich deshalb um die Verteilung von Flyern und Plakaten rund um die jeweiligen Spielplätze und helfen bei der Künstlerbetreuung. „Dafür ein herzliches Dankeschön, es ist toll, dass wir auf diese Weise gemeinsam ein neues Format für junge Ohren auf die Beine stellen konnten“, so die Kulturreferentin.

Anzeige
Auf geht’s in die Erntezeit
Auf geht’s in die Erntezeit

Der Garten verwöhnt im Spätsommer mit frischem Obst und Gemüse. Und langsam heißt es auch, sich auf den Herbst und die anstehenden Arbeiten vorzubereiten.

Im August gibt es neben den Spielplatzkonzerten dann auch Workshops auf einzelnen Spielplätzen. Mit dabei sind unter anderem der Verein „Museum unterwegs“ und der Percussionist Axel Schüler, der mit der groovenden Kistentrommel zum gemeinsamen Trommeln auf der Cajón einlädt.

Im September wird die Tanzerei Flugfisch aus Leipzig zu einem kleinen Tanztheater-Abenteuer auf zwei Spielplätze einladen, aber auch die Elbland Philharmonie gastiert mit einem besonderen Kinderkonzert in Meißen.

Es sei allen Helferinnen und Helfern eine Herzensangelegenheit, die Kinder mit schönen, fetzigen Konzerten, Workshops und lustigen Aufführungen genau dort zu überraschen, wo sie gern unterwegs und zu Hause sind, schwärmt Sara Engelmann.

Weiterführende Artikel

Hoffen auf einen langen Sommer

Hoffen auf einen langen Sommer

Gemeinsam mit dem Theater und Partnern plant Kulturreferentin Sara Engelmann am Veranstaltungskalender. Vieles bleibt noch in der Warteschleife.

„Ich danke auch Rico Grafe, der die Spielplätze innerhalb von drei Tagen noch für unsere Musiker "unter Strom" gesetzt hat, weil es rein akustisch nicht funktionieren wollte. "Der Auftakt am vergangenen Wochenende hat dann ausgezeichnet geklappt!“ Weiterer logistischer Beistand kommt vom Gewerbeverein, der viele Veranstaltungen im Kultursommer unter anderem unkompliziert mit Bühnenelementen unterstützt. (SZ)

Mehr zum Thema Meißen