SZ + Meißen
Merken

Sturmschäden in Meißen: "Gesunde Bäume kippen einfach um"

Der Sturm am Freitagabend sorgte in Meißen für einige Schäden. Ein Dach und einen Baum hatte es besonders schlimm erwischt.

Von Andre Schramm
 5 Min.
Teilen
Folgen
Die "Pohlack-Linde" hinter der Frauenkirche hat den Sturm am Freitag nicht überstanden.
Die "Pohlack-Linde" hinter der Frauenkirche hat den Sturm am Freitag nicht überstanden. © Claudia Hübschmann

Meißen. "Diese Linde wird auch noch in 100 Jahren die Erinnerung wachhalten." Der Wunsch des inzwischen verstorbenen Meißner Oberbürgermeisters a.D. Thomas Pohlack ging leider nicht in Erfüllung. Er hatte den Baum am 2. Oktober 2000, kurz vor dem zehnten Jahrestag der Deutschen Einheit, zusammen mit den Meißnern hinter der Frauenkirche gepflanzt. Den Sturm am Freitagabend hat die "Pohlack-Linde" nicht überlebt. Sie stürzte um, Richtung Norden. Personen kamen dabei glücklicherweise nicht zu Schaden. Auch die Sachschäden hielten sich in Grenzen. Eine Sitzbank wurde unter dem Stamm begraben. Inwieweit sie in Mitleidenschaft gezogen wurde, ließ sich am Montag noch nicht beurteilen. Die Anwohner fragen sich allerdings, wie es einen offensichtlich gesunden Baum derart entwurzeln kann. Man vermutet einen Zusammenhang mit der Neugestaltung des Platzes vor reichlich zwei Jahren.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Meißen