merken
Niesky

Sportmaus Flizzy kommt nach Kodersdorf

Der Kreissportbund startet nach der Corona-Pause wieder durch. Trotzdem läuft die Kindersportwoche anders ab als bisher.

Sportmaus Flizzy und Jana Lommatzsch vom Kreissportbund führen mit den Kodersdorfer Kita-Kindern Sportübungen durch.
Sportmaus Flizzy und Jana Lommatzsch vom Kreissportbund führen mit den Kodersdorfer Kita-Kindern Sportübungen durch. © André Schulze

Sportmaus Flizzy hat sich am Mittwochmorgen die Kita Kodersdorf als Ziel auserkoren. Zusammen mit dem Maskottchen ist auch Jana Lommatzsch vor Ort. Beide zusammen bringen die Mädchen und Jungen richtig auf Trab.

Anzeige
Wir suchen Sie!
Wir suchen Sie!

Unser Team braucht Sie als VERKAUFSMITARBEITER IM VERTRIEB (m/w/d) für die Sächsische Zeitung und sächsische.de

Die traditionelle Kindersportwoche des Kreissportbundes läuft trotz rückläufiger Inzidenzen wegen Corona anders ab als in den Vorjahren. Jana Lommatzsch: "Wir laden jeden Tag ein anderes Video mit Turnübungen und einer zusätzlichen Tagesaufgabe auf unserem Youtube-Kanal hoch. Die Kitas führen das dann selbstständig durch."

In ausgewählte Einrichtungen - wie jetzt in Kodersdorf - kommen Flizzy und Jana auch direkt. Kita-Chefin Juliane Weiß: "Die Kleinen sind ganz aufgeregt, haben jeden Tag fleißig mitgemacht. Der Live-Sport jetzt war natürlich noch mal eine ganz andere Nummer."

69 Kindergärten sind bei der Sport-Aktion dabei

Normalerweise veranstaltet der Kreissportbund die Kindersportwoche zentral auf Sportplätzen wie in Niesky und sucht dabei die sportlichste Kita. Das funktionierte in diesem Jahr wegen Corona nicht. So kreierte man die drei- bis fünfminütigen Videos und brachte den Sport damit direkt in die Einrichtungen hinein. Nach Auskunft von Vereinsberater Jörg Mattheus haben sich bis jetzt 69 Kindergärten mit 1.442 Kindern daran beteiligt. Vom Landessportbund gab's für diese originelle Idee ein Extralob.

Mehr zum Thema Niesky