Niesky
Merken

Nieskyer Bürgerball erneut verschoben

Der März ist den Organisatoren zu unsicher. Nun soll die Gala mit Ehrungen am 14. Mai stattfinden.

Von Steffen Gerhardt
 3 Min.
Teilen
Folgen
Das Akrobatik-Team Niesky begeisterte die Zuschauer bereits bei den Sportlergalas - wie hier im Jahr 2018 im Bürgerhaus. Auch beim 1. Nieskyer Bürgerball traten die Akrobaten nicht nur auf, sie übernahmen auch die Tombola.
Das Akrobatik-Team Niesky begeisterte die Zuschauer bereits bei den Sportlergalas - wie hier im Jahr 2018 im Bürgerhaus. Auch beim 1. Nieskyer Bürgerball traten die Akrobaten nicht nur auf, sie übernahmen auch die Tombola. © Archiv/Rolf Ullmann

Der 2. Nieskyer Bürgerball soll kein Maskenball werden. Darin sind sich die Organisatoren einig, nachdem sie die Corona-Lage analysiert haben. Ursprünglich hatte die Arbeitsgruppe von engagierten Nieskyern sich auf den 26. März festgelegt. Nun soll die Gala erst im Mai stattfinden.

Festgelegt ist dafür jetzt der 14. Mai, ein Sonnabend. Der Veranstaltungsort bleibt das Bürgerhaus in Niesky. Die Arbeitsgruppe geht davon aus, dass im Mai nicht nur Veranstaltungen wieder durchgeführt werden können, sondern dabei auch keine Maskenpflicht mehr besteht. Für Ende März lässt sich das so noch nicht behaupten.

Kriterien sind jetzt andere

Bei der zweiten Auflage steht die Auszeichnung von ehrenamtlicher Arbeit wieder im Mittelpunkt der Gala. Dann wird der Wartturmpokal für die Jahre 2020 und 2021 vergeben. Nur werden sich die Bewertungskriterien ändern. Denn der Vereinssport musste in den beiden vergangenen Jahren durch die pandemische Lage große Einschränkungen in Kauf nehmen. Es konnte kaum trainiert werden und Wettkämpfe fanden so gut wie nicht statt.

Deshalb bittet die Arbeitsgruppe um Vorschläge für Sportler, Übungsleiter, Organisatoren oder engagierte Mitarbeiter in allen Nieskyer Vereinen, die in diesen schweren Zeiten dazu beigetragen haben, den Trainings- und Übungsbetrieb wie auch die allgemeine Vereinstätigkeit aufrechtzuerhalten. "Nur so konnte und wird es weiterhin gelingen, mit Einsatz, Zuversicht, Ideen und auch Durchhaltevermögen das Vereinsleben aufrechtzuerhalten", sagt Arnim Christgen.

Vorschläge bis zum 12. Februar

Angesprochen sind somit alle Vereine, ganz gleich, ob Sport, Kultur oder Freizeit. Aber auch die Feuerwehren, Chöre, Seniorenvereine und Bürger der Stadt können ihre begründeten Vorschläge einreichen, die sich auf besondere ehrenamtliche Arbeit in Zeiten der Pandemie beziehen. Diese Vorschläge werden bis zum 12. Februar im Rathaus entgegengenommen. Zu senden sind sie per E-Mail an [email protected] Eine Jury wird die Auswahl zur Nominierung vornehmen.

Zum 1. Bürgerball im September vergangenen Jahres waren 22 Nieskyer Bürger und Vereine nominiert. Zehn von ihnen bekamen den Wartturmpokal für ihr Engagement im Jahr 2019. Darüber hinaus wurden die "Sportler des Jahres 2019" und verdienstvolle Nachwuchstalente im Sport ausgezeichnet. Bereits dieser Ball wurde durch Corona viermal verschoben. Ursprünglich sollte der erste Ball im März 2020 stattfinden.