merken
PLUS Pirna

Graupa: So schick ist der neue Pennymarkt

Am Donnerstag wurde der moderne Supermarkt am Kirchweg eröffnet. Dafür schloss an anderer Stelle eine Pennyfililale.

Am Donnerstag wurde der neue Pennymarkt in Graupa eröffnet.
Am Donnerstag wurde der neue Pennymarkt in Graupa eröffnet. © Egbert Kamprath

Die ältere Dame ist fündig geworden. In ihrem vollen Einkaufwagen liegen unter anderem Erdbeeren, frische Blumen, Kaffee und Milchtüten. Sie gehört mit zu den ersten Kunden, die in dem neuen Pennymarkt einkaufen. "Schön geräumig, nettes Personal und ein gutes Sortiment. Ich komme wieder", lautet ihr Urteil. Auch Andreas Richter aus Graupa ist begeistert. "Ich war ja skeptisch, ob wir in Graupa wirklich noch einen Supermarkt bekommen, schön, dass wir jetzt einen haben. Jetzt muss ich mich nicht mehr so bevorraten, sondern kann schnell hier einkaufen", sagt er.

Von Pillnitz nach Graupa

Am Donnerstag wurde nach knapp einem Jahr Bauzeit der neue Pennymarkt in Graupa eröffnet. Die ersten Kunden standen bereits eine halbe Stunde früher vor der noch verschlossenen Tür und warteten auf Einlass, berichtet Filialleiter Heiko Meerstein. Im Laden werden die Kunden von bunt leuchtenden Tomaten, Äpfeln und Erdbeeren in der Obst- und Gemüseabteilung begrüßt. Die Gänge sind breit, die Ware liegt gut sortiert in den Regalen. "Wir haben hier eine Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern, das ist wesentlich größer als die Filiale in Pillnitz", erklärt Meerstein.

Anzeige
Eine Familientageskarte für die Region
Eine Familientageskarte für die Region

Das wird ein richtiger Entdeckersommer. Pünktlich zum Start der Sommerferien fahren Familien immer mittwochs günstig durch die Region.

Er und sein achtköpfiges Team haben noch bis Mittwoch in der Filiale in Pillnitz gearbeitet und sind jetzt komplett nach Graupa in die neue Filiale gewechselt. Seit dem 17. Juni ist der Pillnitzer Markt geschlossen. Nach Informationen von Sächsische.de wird er umgebaut und ein Nahkauf-Markt wird als Nachfolger für Penny einziehen.

Bäckerei bietet süße Wagner-Sinfonie an

Der neue Pennymarkt hat modernste Kassentechnik. Es gibt zwei Bedienkassen und zwei weitere Kassen, an denen die Kunden selbst ihre Ware einscannen können und dann mit EC-Karte zahlen. "Personal wurde dadurch nicht eingespart", betont Meerstein. Außerdem gehören zu dem neuen Pennymarkt eine Filiale der Bäckerei Wippler und des Dürrröhrsdorfer Fleischers, die rund 20 Sitzplätze bieten, sodass Kaffee und Kuchen sowie die deftigen Leckereien der Heißen Theke gleich vor Ort verzehrt werden können.

Familie Wippler und Team haben sich für die neue Filiale in Graupa zwei extra Schmeckerchen einfallen lassen. Nur an diesem Standort wird der sogenannte "Graupaer" frisch gebacken und verkauft. "Es ist ein Weizenbrötchen mit Vollkornanteil und Kartoffelflocken", erklärt Bäckermeister Andreas Wippler. Außerdem können Kunden die süße Wagner-Sinfonie erstehen. Dabei handelt es sich um zwei Pralinen mit einem Noten- beziehungsweise einem Schwan-Dekor. Somit soll an Wagner erinnert werden, der in Graupa an der Oper Lohengrin gearbeitet hat.

In dem neuen Pennymarkt ist auch eine Filiale der Bäckerei Wippler eingezogen. Doreen und Andreas Wippler präsentieren Brötchen, die "Graupaer" heißen und nur am Standort gebacken und verkauft werden.
In dem neuen Pennymarkt ist auch eine Filiale der Bäckerei Wippler eingezogen. Doreen und Andreas Wippler präsentieren Brötchen, die "Graupaer" heißen und nur am Standort gebacken und verkauft werden. © Egbert Kamprath

Geplant: Bushaltestelle

Weiterführende Artikel

Graupa: Neuer Weg zum Pennymarkt

Graupa: Neuer Weg zum Pennymarkt

Jetzt wurde die holprige Strecke zum neuen Einkaufsmarkt geebnet. Das dürfte vor allem Senioren erfreuen.

Graupa pocht auf neue Bushaltestelle

Graupa pocht auf neue Bushaltestelle

Der Ortschaftsrat plädiert für eine Station am neuen Pennymarkt. Doch so richtig gut sieht es dafür nicht aus.

Graupa: Penny-Markt öffnet im Juni

Graupa: Penny-Markt öffnet im Juni

Auch die Bäckerei Wippler zieht in den neuen Markt ein. Zur Eröffnung wird es ein spezielles Brötchen geben.

Diese Filialen ziehen in Graupas neuen Penny

Diese Filialen ziehen in Graupas neuen Penny

Das Sortiment im Graupaer Supermarkt wird um einen bekannten Fleischer und Bäcker aus der Region erweitert.

Den Kunden stehen rund 70 Parkplätze vor dem Gebäude zur Verfügung. Demnächst wird noch der Weg durch das Wäldchen, der das Diakonie-Altenzentrum mit dem Pennymarkt verbindet, ausgebaut. "Dann können die älteren Bewohner, die auf einen Rollator oder einen Rollstuhl angewiesen sind, bequem und barrierefrei zum Supermarkt gelangen", sagt Graupas Ortsvorsteher Gernot Heerde. Und noch eine gute Nachricht hat er in petto. Der Ortschaftsrat will sich jetzt dafür einsetzen, dass eine Bushaltestelle am Pennymarkt errichtet wird.

Mehr zum Thema Pirna