merken

Freital

Aldis neuer Frischepalast

Der Discounter vergrößert sein Lager in Wilsdruff und schafft neue Arbeitsplätze. Dafür wird woanders geschlossen.

Aldi Nord hat in Wilsdruff ein neues Kühllager gebaut. Das nahm Geschäftsführer Rüdiger Tix (3. v. li.) mit dem Wahlkreisabgeordneten Roland Wöller, Wilsdruffs Bürgermeister Ralf Rother und Andreas Marx von der Aldi-Firmenleitung (v. li.) in Betrieb.
Aldi Nord hat in Wilsdruff ein neues Kühllager gebaut. Das nahm Geschäftsführer Rüdiger Tix (3. v. li.) mit dem Wahlkreisabgeordneten Roland Wöller, Wilsdruffs Bürgermeister Ralf Rother und Andreas Marx von der Aldi-Firmenleitung (v. li.) in Betrieb. © Karl-Ludwig Oberthuer

Gigantisch. Mit diesem einen Wort lässt sich kurz beschreiben, was der Discounter Aldi-Nord in den letzten Monaten im Wilsdruffer Gewerbegebiet Hühndorfer Höhe errichtet hat. Hinter der bestehenden Halle des Wilsdruffer Logistikzentrums entstand ein neues 6 000 Quadratmeter großes Kühllager. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden